Nachdem unsere Pfalzbiber am vergangenen Wochenende von der Couch aus die Ergebnisse des elften Spieltags bestaunen konnten, stehen sie am Freitag gegen die TSG Haßloch im Pfalzderby unter Druck.

Eine grandiose Stimmung auf den Rängen herrschte bei der von VfL-Trainer als „Highlight-Spiel“ angekündigten Partie zwischen dem TuS Fürstenfeldbruck und eben dem VfL Pfullingen am Samstagabend von Beginn an.

HG geht als Derbysieger aus dem Duell mit Nußloch hervor.

TuS 04 KL-Dansenberg holt bei den Junglöwen den ersten Auswärtspunkt.

Beim Tabellennachbarn, den Panthern aus Fürstenfeldbruck steht dem Team des Trainergespanns Till Fernow/Steffen Hepperle am Samstagabend sowohl eine schwere Aufgabe als auch ein Highlight bevor.

Die SG Köndringen/Teningen konnte am gestrigen Samstag nach langer Durststrecke zwei hochverdiente Punkte gegen den Zweitligaabsteiger TV Neuhausen einfahren.

Der Sieg der Drittliga-Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen bei der TGS Pforzheim darf durchaus als überraschend bezeichnet werden.

Der HC Oppenweiler/Backnang verliert auch beim TSV Neuhausen/Filder mit 25:28.

Nach den zwei Auswärtspartien beim TSV Fürstenfeldbruck, die Junglöwen haben in Bayern beim 23:26 die erste Saisonniederlage erlitten, und dem Auftritt beim Zweitligaabsteiger TV 1893 Neuhausen, hier wurde unglücklich mit 29:30 verloren, erwarten die Badener am Freitag (20 Uhr, Stadthalle Östringen) den TuS 04 Dansenberg.

In einem sehr intensiven Spiel der Dritten Liga zwischen den Rhein-Neckar Löwen II und den Gästen aus Dansenberg gab es in der Stadthalle Östringen keinen Sieger.

Zum Seitenanfang