Die Damen des VfL 3 konnten das letzte Spiel in Tübingen mit 24:26 für sich gewinnen.


Damit sicherte sich die Mannschaft einen Platz in den Top 3.

Trotz Anfangsschwierigkeiten und einem Rückstand von 6:3, konnte man sich bis zur Halbzeit auf ein Tor heranarbeiten (14:13). Mit neuem Elan startete man in die zweite Halbzeit, konnte schnell in Führung gehen (17:22) und sicherte sich die letzten zwei Punkte in der Saison mit einem Endstand von (24:26).

Sehr erfreulich war, dass sich im letzten Spiel jede Spielerin nochmals in die Torschützinnenliste eintragen konnte. Jedoch gingen die Mädels mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus dem Spiel! Da die Bezirksligadamen des VfL 2 das Derby in Betzingen verloren, war klar, dass man trotz einem Platz an der Tabellenspitze, absteigen muss.
Der VfL 3 wird sich auflösen und bedankt sich für drei tolle Jahre bei ihren Fans und bei Trainerin Sarah Timar.

SG Tübingen – VfL Pfullingen 24:26 (14:13)

Es spielten:
Kerstin Pfeiffer, Verena Knecht (2), Jill Kiefer (6/4), Nathalie Schuldt (4), Helen Beck (1), Nina Rösler (6), Marie-Luise Eitel (2), Jana Speidel (4), Annika Berthold, Anni Wörner (1)

VFL Pfullingen

Zum Seitenanfang