Der Gegner des kommenden Spiels in der Frauen-Oberliga war der Auftaktgegner in diese Saison.

Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer Wolfschlugen vom vergangenen Wochenende empfangen die Zebra-Damen mit der TG (ehemals HSG) Pforzheim einen weiteren dicken Brocken in der Rheinauenhalle.

Zu Spielbeginn war allen Beteiligten nicht klar, wie sich die Turbulenzen (überraschende Trainer-Entlassung von Vicky Kühn) um die Mannschaft des Aufsteigers aus Mu/Ku auswirken würde.

Drei Tage nach der Trennung von Viktoria Kühn mussten die SGMK Damen zum Lokalderby beim Meisterschaftsfavoriten in Steinbach antreten und zum Start in das Handballjahr eine 31:23 Niederlage einstecken.

Getreu diesem bekannten Filmtitel könnte man das kommende Spiel der Allensbacher Bundesliga-Reserve betiteln.

Das hatte man sich auf SVA Seite nach dem überzeugenden Sieg am vergangenen Wochenende sicher anders vorgestellt!

Durch den 4. Sieg in Folge verschafft sich unsere Zweite weiter Luft  im Kampf gegen den Abstieg. Und das in überzeugender Manier.

„Ich bin von meinem Angriff heute enttäuscht“, gestand TuS-Trainer Tobias Buchholz nach der Niederlage gegen den vermeintlichen Favoriten.

Nach einer kurzen Pause über Weihnachten und Neujahr geht es für die Mannschaft von Babsi Harter und Rainer Leenen bereits am Dreikönigstag in der Oberliga weiter.

"In dieser Liga ist alles möglich", weiß Tobias Buchholz vor der ersten Partie im neuen Jahr.

Zum Seitenanfang