In ihrem letzten Saisonspielen und dem letzten Spiel in der BWOL wollten sich die Mannschaft von Trainer Markus Kasch mit einem Sieg verabschieden.


Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die VfL-Frauen mit 15:13 in die Halbzeit.

Den Vorsprung konnte der VfL nach der Halbzeit auf fünf Tore ausbauen. Doch wie in den vielen Spielen der Saison kam ein Einbruch der Pfullinger Spielerinnen sodass Nußloch in der 48. Minute zum 23:23 Ausgleich kamen. Dennoch Pfullingen kämpfte weiter um jeden Ball und jedes Tor, es sollte zum Schluss zu einem 28:26 Sieg reichen.

Beste Werferinnen beim VfL waren Lydia Junger und Maike Wohnus mit je 7 Feldtoren.

Mit ein wenig Wehmut wurden mehrere Spielerinnen verabschiedet.
Mit Maike Wohnus, Franziska Hausch und Hannah Glaser verlassen drei junge VfL-Spielerinnen den Verein für einen längeren Auslandsaufenthalt.
Mit Nachwuchstorhüterin Meike Schmied, die es nach Göppingen zieht, und Lena Muckenfuß die nach Wolfschlugen wechselt, verliert der VfL große Hoffnungsträger.

Nun liegt es an Trainer und Vereinsführung die verbliebenen jungen VfL Nachwuchsspielerinnen und die eigenen A-Jugendtalente fest in die Mannschaft zu integrieren.

Man muss in der neuen Saison mehr in die eigenen Spielerinnen investieren und Vertrauen, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Denn der VfL hat eine exzellente Jugendarbeit.

Mit der weiblichen D-Jugend wurde man diese Saison Bezirksmeister und mit der E-Jugend holte man den Bezirkspokal.

VfL Pfullingen – SG Nußloch 28:26 (15:13)

So spielte der VfL: Vivien Heinzelmann, Meike Schmied – Catherine Herrmann, Melanie Mayer 3, Mona Abele, Michelle Sulz 5, Verena Bodmer 1, Christine Schnitzer, Maike Wohnus 7, Lydia Junger 7, Tina Fuhrmann 1, Franziska Reinhardt, Lena Muckenfuß 1, Hannah Glaser 3/3

VfL Pfullingen  SG Nußloch

Zum Seitenanfang