Auch wenn die Turnerschaft am Ende nicht als Sieger vom Spielfeld ging, zeigte sie die beste Leistung in der Rückrunde und eine Punkteteilung wäre sicher nicht unverdient gewesen.

"Kopflos", lautete die knappe Spielanalyse vom bedienten TuS-Trainer Jochen Baumann, denn seine Mädels haben ein völlig unnötige Niederlage eingefahren.

Nach einigen Samstagsspielen muss die Turnerschaft wieder mal an einem Sonntagnachmittag die Handballschuhe schnüren. Zuletzt war dies sogar von Erfolg gekrönt, denn beim letzten Sonntagsspiel konnte die SG Nußloch geschlagen werden.

Nach dem Sieg gegen Ottersweier, darf die Ried-Sieben gleich noch einmal in eigener Halle ran und will die Erfolgsserie weiterführen.

SG Kappelwindeck/Steinbach – VfL Pfullingen 33:20 (20:7). Ersatzgeschwächt trat der VfL Pfullingen die Reise ins badische Steinbach an.

HSG St.Leon/Reilingen gegen SG Nußloch. Nichts als einen Sieg galt es am vergangenen Sonntag beim Derby gegen Nußloch einzufahren.

Auch nach dem Samstagabend wartet die TS Ottersweier auf den zweiten Saisonsieg. Ottenheim konnte nicht in stärkster Aufstellung antreten, doch das war diese Saison noch nicht wirklich der Fall.



So konzentriert von Beginn an haben die Teamverantwortlichen sowie die zahlreichen Zuschauer die BWOL-Frauen der SG wohl selten erlebt.

Ottenheim erfüllt mit dem Sieg gegen den Tabellenletzten seine Pflicht und sammelt wichtige Punkte für den Klassenerhalt.


 

Im Rahmen des Superball² schließt der SVA Frieden mit seinen Fans und gewinnt überzeugend mit 30:27. Vor allem zwischen der 35. und 47. Spielminute waren unsere Mädels einfach nicht zu halten. Doch dazu später.

Zum Seitenanfang