Am Samstagabend wird das vorletzte Spiel für die Turnerschaft Ottersweier in der Oberliga Baden-Württemberg angepfiffen.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast bei den Damen des SV Allensbach 2, die auf dem siebten Tabellenplatz und somit im sicheren Mittelfeld stehen.

"Wir wollen Ketsch irgendwie ein Punkt abluchsen", sagt TuS Trainer Jochen Baumann, vor dem Spiel gegen die 2. Damenmannschft aus Ketsch, die als Tabellenzweiter auf dem Sprung in die 3. Liga ist.

Nachdem die Drittliga-Reserve des SV Allensbach die letzten drei Spiele allesamt sehr knapp und sehr unglücklich verloren hat, hoffen alle Beteiligten im Umfeld der Frauen II, dass der Knoten beim vorletzten Heimspiel der Saison 2016/17 endlich wieder platzt.

Die HSG Damen mussten an ihrem Samstagspiel in Metzingen antreten. Die Bundesligareserve hat sich seit längerer Zeit an der Tabellenspitze festgekrallt und wollte natürlich auch bei dieser Partie zwei weitere Punkte einheimsen.

Auch im dreizehnten Auswärtsspiel konnte die Turnerschaft aus Ottersweier keine Punkte holen.

Nachdem die SG-Oberliga-Frauen zuletzt auswärts bei der HSG St.Leon/Reilingen einen direkten Kontrahenten um den „Prestige-Platz 3“ in der BWOL bezwingen konnten, wartet beim vorletzten Heimspiel der Aufstiegs-Saison 16/17 ein weiterer ganz harter Brocken auf das Team der Spielführerinnen Nathalie Droll und Simi Falk.

Nichts war's mit einer gelungenen Revanche für das Hinspiel (23:18).

Am späten Sonntagnachmittag muss die Turnerschaft Ottersweier zum Tabellenzweiten, zur TSG Ketsch 2.

Die kasch Schützlinge starteten hoch motiviert in das Spiel und konnten zu Beginn direkt davon ziehen, bis hin zu einem 5 Tore Vorsprung.

Zum Seitenanfang