Am Sonntagnachmittag bestreitet das Perspektivteam der HSG Konstanz II sein letztes Saisonspiel gegen den TV Plochingen.


Aufgrund einer Kooperationsveranstaltung der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und des Jungen Theaters Konstanz , welche eine „Reise um die Welt“  organisieren, einem Konzert für Kinder in der heimischen Schänzlehalle, findet diese Begegnung in Kaltbrunn in der Riesenberg-Sporthalle statt.

Das Perspektivteam aus Konstanz verbindet mit dieser Spielstätte durchweg positive Erinnerungen, wurden doch die beiden vorangegangenen Begegnungen im Zeichen des Superballes² in Kooperation mit Allensbach jeweils erfolgreich gestaltet. Nun geht es für die HSG Konstanz II darum die theoretische Chance zu erhalten den Relegationsplatz im Kampf um den Klassenverbleib in der Baden-Württemberg-Oberliga zu erreichen.

 Durch den Punktgewinn des direkten Konkurrenten aus Heidelsheim/ Helmsheim am letzten Spieltag in Willstätt, ist das Perspektivteam, auch wenn gegen Plochingen gewonnen wird, auf die direkte Schützenhilfe von Herrenberg angewiesen. Trainer Rüdiger Both zu den Aussichten seines Teams für das letzte Saisonspiel: “ aufgrund der Niederlage in Neuhausen/ Filder haben wir das Erreichen von Platz dreizehn nicht mehr in der eigenen Hand. Wir werden trotzdem versuchen unsere Hausaufgaben zu machen um zumindest die theoretische Chance zu wahren Heidelsheim/ Helmsheim in der Tabelle noch zu überholen. Das wird schwer genug und wir alle sind froh diese lange und intensive Saison dann abschließen zu können.

Auf jeden Fall werden wir im letzten Spiel der Saison noch einmal alles in die Waagschale werfen um die Spielzeit positiv abzuschließen“. Bei den letzten Auftritten der sehr jungen Mannschaft vom Bodensee fehlte oft die Konstanz über die volle Spielzeit um erfolgreich zu sein. Gerade die Heimspiele waren eine enge Angelegenheit während einige Auswärtsbegegnungen dann doch deutlich zugunsten des jeweiligen Gastgebers verliefen.

Nun kommt mit dem TV Plochingen, mit seinen bekannten Spielertrainer Daniel Brack, eine Mannschaft an den Bodensee, welche auf einem gesicherten achten Tabellenplatz rangiert. Für die Gastmannschaft aus dem Landkreis Esslingen geht es sicher nicht mehr um entscheidende Punkte, von einem Betriebsausflug der Plochinger Handballer kann und darf aber im Konstanzer Lager niemand ausgehen.

Deshalb muss sicherlich nochmals eine gute und konzentrierte Leistung abgerufen werden um die notwendigen Punkte in Konstanz beziehungsweise an diesem Wochenende in Allensbach zu behalten. Im Kader der HSG Konstanz II wird es wohl keine großen Überraschungen geben wenn am Sonntagnachmittag um 17:00 Uhr die Partie in der Riesenberg-Halle in Kaltbrunn angepfiffen wird. (msc) 

HSG Konstanz  TV Plochingen

 

Zum Seitenanfang