„Der Blick auf die Tabelle täuscht etwas“ warnt VfL-Trainer Volker Greiner vor dem Heimspiel gegen den Aufsteiger HSG Langenau/Elchingen, denn die Gäste aus Oberschwaben wurden mehrmals knapp und unter Wert geschlagen.


Das Team von Spielertrainer Hartwig Schenk arbeite gut nach vorne und gehe ein gutes Tempo so Greiner weiter. Mit Schenk, Peter Kief, Jörg Baresel und Jan Schaden haben die Gäste zudem mehrere sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen, die nicht zu unterschätzen sind.

Hellwach sollen seine Spieler am späten Donnerstagabend sein, fordert Greiner. Auch wenn der VfL in den vergangenen Partien immer einen hohen Aufwand betreiben musste, soll nicht nachgelassen werden und den Zuschauern ein weiteres Mal „Handball mit Herz“ geboten werden. Als Schlüssel zum Erfolg sieht Greiner eine starke und aggressive Abwehr.

Vermutlich wird Micha Thiemann noch nicht wieder mit auflaufen können, zudem fallen weiterhin Timo Wolf und Robin Keupp verletzungsbedingt aus, Jan Reusch ist mit der HVW-Auswahl auf Länderspielreise in Tunesien.

VfL Pfullingen  HSG Langenau/Elchingen

Zum Seitenanfang