TuS Steißlingen – TSB Schwäbisch Gmünd.  Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg steht der TuS Steißlingen vor den Wochen der Wahrheit und man wird sehen, wo das junge Steißlinger Team nach diesen Partien stehen wird.

Mit dezimierten Kader erlebt der TuS die erste deutliche Niederlage in der noch jungen BWOL-Saison und verliert gegen den erfahrenen TV Willstätt verdient mit 32:22.

Eine klare Angelegenheit war der 32:22-Heimsieg des TV Willstätt gegen den Aufsteiger TuS Steißlingen. Gunther Zölle im Tor des TV Willstätt glänzte hinter einer sattelfesten Abwehr.

Wenn der TuS Steißlingen am Samstag beim TV Willstätt in der Baden-Württembergischen Oberliga gastiert, kommt es zum Duell der krassen Gegensätze: Amateure gegen Halbprofis, lokal gegen international, Abstiegskandidat gegen Meisterschaftsaspirant.

Bereits am morgigen Dienstag steht für Handball-BW-Oberligist TV Willstätt »Teil 2« der »englischen Woche« auf dem Plan.

Duell in der Hanauerlandhalle kein Selbstläufer.

TuS Steißlingen – SG Lauterstein 26:29 (9:18). Der TuS Steißlingen muss eine erste Heimniederlage hinnehmen und verliert gegen die SG Lauterstein mit 26:29.

Nach einer sehr ausgeglichenen und torreichen ersten Hälfte legt Steißlingen in der zweiten Hälfte auch in der Abwehr zu und sichert sich am Ende einen Punkt beim 30:30 Unentschieden gegen den derzeitigen Tabellendritten aus Sandweier.

Zumindest für 24 Stunden darf sich der TVS 1907 Baden-Baden Tabellenführer der Oberliga nennen, stürzte man doch selbst den TV Willstätt mit 39:29 (16:16) vom Thron.

Nach der 29:39-Niederlage am vergangenen Freitag beim TVS Baden-Baden gewann der Handball-BW-Oberligist gestern Nachmittag »Teil zwei« der »englischen Woche« bei der SG Lauterstein mit 32:25 (18:12).

Zum Seitenanfang