Nach der Niederlage gegen Aufstiegsaspirant Herrenberg will der TuS Steißlingen nun vor heimischem Publikum wieder Zähler einfahren und sich so weiter in der Oberliga etablieren. Allerdings wird das wie in jedem Spiel in der BWOL für den TuS nicht einfach, trifft man doch mit der SG Lauterstein auf eine erfahrene Mannschaft, die schon seit Jahren fester Bestandteil der vierten Liga ist.

Es war das Spiel der vergebenen Möglichkeiten für den aufopferungsvoll kämpfenden TuS Steißlingen bei der SG H2Ku Herrenberg. Vertan die Chance auf eine Sensation, vergeben die Möglichkeit auf zwei weitere Auswärtspunkte. „Wenn man sechs Siebenmeter und dazu unzählige weitere klare Torchancen vergibt, gewinnt man eben selten.

TSV Weilstetten gastiert am Sonntag in Willstätt.

Im dritten Spiel der Oberligasaison trifft der TuS Steißlingen auf den bis dato wohl klangvollsten Namen.

Trotz eines Rückstandes von 19:15 in der 40. Minute und einer Vielzahl vergebener Großchancen dreht der TuS aus Steißlingen in seiner ersten Oberliga Partie der Vereinsgeschichte sein Auswärtsspiel in den letzten 20 Minuten und gewinnt am Ende in dieser Höhe auch verdient mit 28:33 gegen den TSV Deizisau.

Zweites Spiel, zweiter Sieg – TuS Steißlingen auch vor heimischen Publikum erfolgreich.

Der TVS startet mit Linksaußen Simon Bornhäußer, Markus Koch auf Halblinks, Torhüter Thilo Hafner, Mittelmann Luca Hable, Kreisläufer Nikolaj Unser, Sebastian Wichmann auf Halbrechts und Rechtsaußen Jonas Schuster in die Saison 2017/18.

Handball-BW-Oberligist TV Willstätt gewann am Samstag bei der TSG Söflingen 27:25 (13:12).

Mit einem Auswärtsspiel am späten Sonntagnachmittag startet der TuS Steißlingen in die erste Oberliga Saison der Vereinsgeschichte.

Nach dem wichtigen Sieg im ersten Spiel gegen den TSV Deizisau präsentiert sich der TuS Steißlingen erstmals vor heimischem Publikum in der Mindlestalhalle.

Zum Seitenanfang