Der TV Willstätt (11. Platz/20:32 Punkte) hat am Samstag (20 Uhr) in der Hanauerlandhalle ein »Endspiel« vor der Brust. Denn mit der HSG Konstanz II (13./18:34) gastiert jenes Team, das momentan den möglichen Relegationsplatz um den Klassenerhalt einnimmt.

Eine ganz schwierige Aufgabe erwartet das Perspektivteam der HSG Konstanz im nächsten Auswärtsspiel beim TV Willstätt.

Für den Handball-Oberligisten HGW Hofweier reißen die schlechten Nachrichten nicht ab.

Die HSG Konstanz II ging nach dem deutlichen Auswärtserfolg gegen Heidelsheim/ Helmsheim mit gesteigerten Erwartungen und großem Selbstvertrauen in die Heimpartie gegen Herrenberg und rechnete sich durchaus Erfolgsaussichten aus.

Fünf Spieltage vor Saisonende in der Baden-Württemberg-Oberliga bekommt es das Perspektivteam der HSG Konstanz am Samstag mit dem Spitzenteam und Aufstiegsaspiranten aus Herrenberg zu tun.

Nichts geht mehr bei der 20:27 (10:10) Heimniederlage gegen SG Heidelsheim/Helmsheim.

Einen wichtigen 32:30 (19:14)-Heimsieg feierte der abstiegsbedrohte Handball-BW-Oberligist TV Willstätt am Samstag  gegen den TSB Schwäbisch Gmünd und hat sich Luft im Tabellenkeller verschafft. Die Hausherren hatten über weite Strecken einen »Sahne-Abend«.

Nach dem Heimsieg gegen Schwäbisch Gmünd steht für Handball-BW-Oberligist TV Willstätt (11. Platz/20:30 Punkte) am Sonntag, 17 Uhr das Gastspiel beim TSV Weinsberg (5./28:20) in der Weibertreuhalle auf dem Plan.

Perspektivteam setzt ein großes Ausrufezeichen in Heidelsheim/ Helmsheim.

Gegner am Samstag, 19:30 Uhr in der Hohberghalle, Abstiegskonkurrent SG Heidelsheim/Helmsheim.

Zum Seitenanfang