Der Tabellendritte SG H2Ku Herrenberg gibt am Sonntag die Visitenkarte ab.

Keine Zeit bleibt dem Perspektivteam der HSG Konstanz den Punkten aus dem verlorenen Heimspiel letzte Woche gegen Blaustein nachzutrauern.

Deutliche 30:21 (13:8) Niederlage für den HGW. Die Bilanz von Michael Bohn, ein viel zu statisches Angriffsspiel, im ersten Abschnitt noch eine gute Defensive, 7 der 13 Gegentore resultierten aus Gegenstößen.

Absolute Fassungslosigkeit spiegelte sich kurz nach Spielende in den Gesichtern der HSG Spieler und sämtlicher Verantwortlichen wieder, verlief das Ende der Freitagabendpartie in heimischer Schänzlehalle für das Perspektivteam letztendlich äußerst unglücklich.

Der Spielplan in der Baden-Württemberg Oberliga lässt die Wege der HSG Konstanz II und dem TSV Blaustein gleich ein weiteres Mal zum Jahresbeginn kreuzen.

Sonntag, 17:00 Uhr steigt in der Herrmann Ertinger Halle ein Abstiegsduell.

Zweiter Heimerfolg in der Hohberghalle beim 26:22 (10:11) über die SG Lauterstein.



Als Tabellenvorletzter startet Ottenheim in die zweite Saisonhälfte mit dem Ziel, den Klassenerhalt zu sichern.

Nach der kurzen Spielpause über die Weihnachtsfeiertage hatten sich die Verantwortlichen der HSG Konstanz II beim Aufsteiger aus Blaustein erhofft eine gute Rolle spielen zu können.

Ralf Ludwig ist auch in der kommenden Saison der Chef-Trainer des Handball-Oberligisten TV Sandweier.

Zum Seitenanfang