Die St.Georgener Jugendhandballer Marvin Böhlefeld, Marcel Bertol und Ronja Ahn erlebten vergangene Woche ein echtes Highlight.


Mit der südbadischen U17 Auswahl reisten die drei Spieler der JSG Schramberg/St.Georgen in das dreißig Autominuten von Barcelona entfernte Granollers. Neben der Teilnahme am international besetzten Granollers Cup, einem der größten Jugendhandballturniere der Welt, sammelten die drei auch viele kulturelle Erfahrungen. Denn neben Trainingseinheiten, Teambuilding –Maßnahmen und Regenerationspausen standen auch etliche Ausflüge, wie etwa in Kataloniens Hauptstadt Barcelona auf dem Plan.

Während sich Torhüter Marcel Bertol mit dem SHV I im Achtelfinale knapp gegen Athletico Valladolid geschlagen geben musste, schaffte Marvin Böhlefeld mit dem SHV II immerhin den Sprung ins Halbfinale. Nach dem SHV I bedeutete der spätere Turniersieger Valladolid allerdings auch für den SHV II das Turnierende. Die Mädels um Ronja Ahn machten es besser als die Jungs und feierten im Finalspiel einen deutlichen Sieg über den Gastgeber aus Granollers.

Im Lager der JSG Schramberg/St.Georgen zeigt man sich sehr stolz über die erbrachte Leistung der drei Jugendlichen und freut sich bereits jetzt darauf, wenn das Trio in der kommenden Saison wieder das JSG-Trikot übersteift. Die drei sind Paradebeispiele dafür, was man durch hartes Training, gepaart mit dem nötigen Talent erreichen kann.

TV St. Georgen  Südbadischer Handballverband

Zum Seitenanfang