Nach drei Jahren Abstinenz kehren die Frauen der SG Schenkenzell/Schiltach wieder zurück in die Südbadenliga.


Als souveräner und ungeschlagener Meister der letztjährigen Landesligasaison warten nun ab September neue und schwierigere Aufgaben auf die SG-Mädels. Momentan bereitet man sich im Lager der SG intensiv auf die neue Saison vor. Die beiden Trainer Andreas Hauer und Sebastian Brand sind sich einig, dass als primäres Ziel der Klassenerhalt stehen sollte.

Der Sprung von der Landesliga in die Südbadenliga ist kein kleiner, was auch die letzte Runde zeigte, in welcher der verdiente Aufsteiger Freiburg nach nur einem Jahr Südbadenliga wieder in die Landesliga abgestiegen ist. Hinzu kommt, dass man mit Ottenhöfen einen genauso starken Aufsteiger hat und aus der Oberliga mit Ottersweier ein weiteres gefährliches Team hinzustößt.

Es wird also für alle Mannschaften keine einfache Saison und man wird einige Punkte benötigen um die Klasse halten zu können. Sollte man in Schenkenzell und Schiltach gut in die Saison kommen und bleibt man überwiegend von Verletzungen verschont ist der Klassenerhalt aber ein realistisches Ziel.

SG Schenkenzell/Schiltach

SG Schenkenzell/Schiltach

Zum Seitenanfang