TuS Helmlingen - SG Köndringen/Teningen 30:25 (12:12). In der dritten Südbadenliga-Begegnung des Tages hatte die A-Jugend den letztjährigen Meister und Top-Favoriten aus dem Breisgau zu Gast.




Allerdings hatte die Mannschaft der SG Köndringen/Teningen in der Vorrunde einige überraschende Punktverluste und so mussten sie unbedingt gewinnen, um auch weiterhin dem Kreis der Meisterschaftsanwärter anzugehören. Das Vorspiel mussten die Schützlinge von Dragi Paunovic unglücklich mit einem Tor verloren geben. Beim Auflaufen der beiden Mannschaften war man überrascht, dass die Gäste erneut mit Verstärkung aus der B-Jugend antreten konnten, ein Kriterium das den Helmlingern im Vorspiel nicht vergönnt war und mitverantwortlich für die Niederlage war.

In der ersten Hälfte sah man zwei Teams auf Augenhöhe, keiner Mannschaft gelang es, sich mit mehr als einem Tor abzusetzen. Von beiden Seiten wurden immer wieder beste Möglichkeiten ausgelassen, beide Torhüter durften sich mit guten Paraden auszeichnen. Mit dem Ausgleich zum 12:12 durch Niclas Mild wurden die Seiten gewechselt.

In die zweite Hälfte starteten die Gäste etwas besser und konnten sich beim 15:17 erstmals auf zwei Tore absetzen. Erst beim 19:19 durch Tom Mink glichen die Gastgeber wieder aus, mit Treffern von Cedrik Lauppe, Joel Kraus und dreimal Marc Müller setzten sich nun ihrerseits die Gastgeber auf vier Tore ab, was bereits eine Vorentscheidung war. Der erfolgreichste Gästespieler, Daniel Fahrländer, brachte die Gästefarben zwar nochmals auf zwei Tore heran, doch drei Treffer von Tom Mink besiegelten die Niederlage der SG endgültig. Cedrik Lauppe setzte mit dem 30:25 den Schlusspunkt. Ausschlaggebend für den Sieg war die Steigerung der Gastgeber in der zweiten Hälfte mit Joshua Sammet als sicherem Rückhalt und einem super Einstand nach seinem viermonatigen Auslandsaufenthalt.

Erstmals in dieser Runde konnten die Helmlinger damit auch nach Pluspunkten die Tabellenführung übernehmen.

TuS Helmlingen  SG Köndringen/Teningen

Zum Seitenanfang