Stark ersatzgeschwächt mussten wir ohne Bohn, Klucker, Löffler und Loose zum Nachholspiel nach Rheinfelden fahren.


Vom Papier her waren wir klarer Favorit, doch mit Alina hatten wir nur eine Rückraumspielerin dabei, mit Tabea und Torhüterin Carla sprangen zwei aus der B2 ein und kurzfristig konnten wir noch Xenia aus der C-Jugend gewinnen, sodass wir sechs Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen hatten. Amy begann im Tor mit der Option wenn nötig uns auch als Rückraumspielerin zu unterstützen, Carla machte sich zunächst als Feldspielerin bereit. Im Angriff lagen die Hoffnungen auf Alina, die mächtig für Gefahr sorgte, allerdings mit insgesamt 10 Aluminiumtreffern oft auch Pech hatte.

Die Abwehr stand von Beginn weg ganz gut auch wenn man so noch nie zusammen gespielt hatte. Amy brauchte ein paar Minuten um ins Spiel zu finden und dies nutzte Karsau in der Anfangsphase zur 3:2 Führung. Ab der zehnten Minute war sie aber dann heiß gelaufen und fortan kaum mehr zu bezwingen. Unter anderem konnte sie alle vier Siebenmeter parieren und dadurch ergaben sich auch Konterchancen. Hier fehlte uns leider die Präzision und die Pässe kamen nicht an. Kreisläuferin Julia Stoll die heute im Rückraum spielen musste traf nun auch und so stand es kurz vor dem Wechsel 7:4 für uns.

In der Pause verlangte Trainer Ambs dass auch die anderen Spielerinnen im Angriff für mehr Torgefahr sorgen sollten und dies zeigten dann die Mädels nach dem Wechsel. Vier verschiedene Torschützen bei den ersten vier Treffern im zweiten Abschnitt. Auch die Umstellung mit Xenia die jüngste aber durchaus ballsichere Spielerin auf die Spielmacherposition zu stellen zahlte sich aus. Über 10:5 zogen wir auf 13:7 davon und hatten die Partie durch Amy und die starke Abwehr fest im Griff. Allerdings ließen die Mädels im Angriff zu viele gute Möglichkeiten aus, angesichts der Defensive allerdings verkraftbar. Am Ende konnte man sogar vier Minuten in Unterzahl verkraften und so einen verdienten Sieg feiern!

Da kein Schiedsrichter kam, leitete einer der Karsauer Trainer das Spiel und dies auch sehr neutral, Danke!

Es spielten: Julia Altes, Tabea Eichler(1), Xenja Furler, Amy Griesser(Tor), Lena Leberer, Carla Lindstedt(1), Julia Stoll(6/2), Alina Wagner(7).

HC Karsau  SG Markgräflerland

Zum Seitenanfang