In der Qualifikationsrunde des Südbadischen Verbandspokals konnte man die Gäste aus Oppenau deutlich in die Schranken weisen.


Die ersten 20 Minuten verliefen noch sehr ausgeglichen. Mal legten die Gäste vor (5:7, 13. Min) dann antworteten die Murgtäler (9:7, 17. Min). Nach 20 Minuten stand es 10:10. Durch einen 3:0-Lauf konnten sich die Gastgeber auf 13:10 absetzen (23. Min). Das 16:12 (28. Min) markierte die erste 4-Tore Führung der Partie. Beim Stand von 18:14 wurden die Seiten gewechselt. In Halbzeit 2 wurde die Führung zunächst nur verwaltet (20:17, 33. Min; 22:19, 37. Min). Ein kleiner Lauf sorgte für das 25:19 in der 40. Minute. Dies war schon eine kleine Vorentscheidung, die Gäste kamen nicht mehr zwingend heran (29:22, 47. Min; 32:26, 55. Min) und schonten dann auch frühzeitig ihren ersten Anzug. Das Endergebnis (38:28) fiel dann etwas zu hoch aus, aber dennoch ein starker Auftritt der HSG. Allerdings sollte man das Ergebnis nicht überbewerten, wirklich ernst wird es am 24.9. zum Ligaauftakt gegen Ottenhöfen.

HSG Murg – TuS Oppenau 38:28 (18:14)

Tore Murg: Grässel 8/2, Albrecht, Gerstner F. je 5, Baier, Schall P. je 4, Gerstner M., Unger, Weiler je 3, Schaal F. 2, Gollon 1.

Tore Oppenau: Trayer 6, Micu 4/1, Babicz 4, Bär, Schlenk je 3/1, Spinner 3, Huber, Spinner Jü. je 2, Bär A. 1.

HSG Murg  TuS Oppenau

Zum Seitenanfang