Reserve vor schwerem 3. Jahr in der Bezirksklasse.


Die Handballrunde 2017/2018 steht vor der Tür, für die Kehler Turnerschaft und die Landesliga-Herren eine spannende Aufgabe. Nach zehn Jahren in der Landesliga gehört die Kehler Turnerschaft zu den etablierten Mannschaften in dieser Liga. Doch wer denkt, dass dadurch die Saison ein Selbstläufer wird – liegt falsch. Über den Sommer wurde das Gesicht der Mannschaft deutlich verändert. Viele arrivierte und gestandene Spieler haben den Verein verlassen. Junge und motivierte Kehler Eigengewächse, Rückkehrer sowie zwei externe Neuzugänge bilden nun das Gerüst der Mannschaft.

Seit Anfang Juli wurde durchgängig über den Sommer trainiert. Viele Trainingseinheiten in der KT Arena und dem KT Platz wurden genutzt, um ein neues Team zu bilden. Gemeinsam mit den Herren 2 formierte sich Stück für Stück eine Mannschaft, dass nun Landesliga und Bezirksklasse sein Können zeigen will. Heraus gekommen ist ein Team, dass mit Tempo, gesunder Aggressivität in der Abwehr und direktem Handballspiel fortan Spiele gewinnen will.

Nach den Abgängen von Trindade, Greyenbuhl, Kaminski, Cavaliere, Schwaderer, Stroh und Rault konnten über den Sommer wichtige Neuzugänge gefunden und die Lücken zeitnah geschlossen werden.  Die Spieler der Herren 2 konnten in den vergangen zwei Jahren bedeutsame Spielpraxis in der Bezirksklasse erfahren. Durch den Zusammenschluss der Herren 1 und 2 haben sich einige Spieler nun in der 1. Mannschaft festgespielt und Schlüssel-Positionen übernommen. Gespannt sein darf man auch auf die Entwicklungen gestandener, aber noch immer junger, Spieler wie Joel Schmitt und Jonas Dübon, die in den vergangenen Jahren bereits ihr Können auf Landesliga Niveau zeigen konnten.

Neu im Team sind die Rückkehrer Kamber Urlu, Gabriel Oertel und Jörn Ferber. Kamber Urlu konnte die letzten Jahre auf Südbadischer Ebene Erfahrung sammeln. Gabriel Oertel war die letzten zwei Jahre in Schutterwald aktiv und soll nun aus dem Rückraum für Gefahr sorgen. Jörn Ferber, der nach einem Jahr in Großweier zurück kommt, bringt neue Optionen auf der Halbrechten Seite. Als externe Neuzugänge wurden Lucas Felten und Romain Bringout verpflichtet. Auf der Torhüter Position wird Lucas Felten sein Können zeigen, er schließt sich von Hoehnheim kommend, der KT an. Mit Romain Bringout konnte nach langer Zeit einen Linkshänder für die Halbrechte Position gefunden werden. Bringout hat in den vergangenen Jahren in Haguenau gespielt und sollte mit seiner Erfahrung für Ruhe und Ordnung im Rückraum sorgen. Mit Roman Joner und Vincent Funk stehen zudem zwei A-Jugendliche zur Verfügung, die bereits in diesem Jahr einen feste Rolle in unserer Mannschaft finden sollen.

Die Herren 2 stehen durch viele Abgänge in die Herren 1, zudem durch den Abgang von Fabian Kappler nach Großweier und die Kreuzband-Verletzung von Aleksander Djurdjevic vor einer schweren Saison. Die Landesliga Absteiger Schramberg und Hofweier 2 haben das Spielniveau noch einmal erhöht. Saisonziel ist der Klassenerhalt.

Die gesamte Kader der Kehler Turnerschaft: Herren 1-3. Eine separate Aufstellung folgt noch...

Zum Seitenanfang