Nach der Winterpause stehen für den SV Ohlsbach (2. Platz, 14:6 Punkte) insgesamt 16 Partien auf dem Programm.


An den kommenden zwei Wochenenden bestreit man zunächst noch zwei Spiele aus der Hinrunde. Am Samstagabend geht die Reise für die Lang-Sieben nach Bietigheim zur HSG Hardt. Die Gastgeber belegen derzeit mit 9:15 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz und stehen somit vor heimischem Publikum unter Zugzwang, um den Anschluss an das dicht besiedelte Mittelfeld weiter zu halten.

Von dieser Tatsache will der SVO sich aber nicht täuschen lassen und wird den Gegner nicht unterschätzen. Mit Fabian Grieb und Luca Frietsch hat die HSG Hardt zwei Spieler, die zusammen das torgefährlichste Duo der Landesliga Nord bilden. „Wenn wir nicht voll konzentriert sind, dann wird es schwierig hier zu bestehen. Das Spiel gegen Ottenheim ist zwar schon etwas länger her, doch an diese Leistung müssen wir anknüpfen, dann sind auch in Bietigheim zwei Punkte möglich“, so der sportliche Leiter Matthias Lang.

Für das Auswärtsspiel steht dem Übungsleiter Christian Lang, bis auf den Langzeitverletzten Joe Stefan, ein vollständiger Kader zur Verfügung. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr.

HSG Hardt  SV Ohlsbach

Zum Seitenanfang