Nach dem man am vorletzten Spieltag gegen den TV Ehingen unter die Räder kam, zeigte das 2nd Team am vergangenen Spieltag einmal mehr ein anderes (Heim-)Gesicht und konnte nach einem Herzschlagfinale die Punkte im Mindlestal behalten.


Nach dem man den Gegner 40 Minuten dominiert hatte, es aber verpasste einen deutlicheren Vorsprung herauszuspielen, war es Benzinger der in der Schlussminute den verdienten 27:26 Siegtreffer erzielte.

Im Vergleich zum vergangenen Wochenende, konnte Trainer Spoo wieder auf einen nahezu kompletten Kader zurückgreifen. Nach dem einige Stunden zuvor ein Teil der Mannschaft bereits in der A-Jugend den Gewinn der Südbadischen Meisterschaft verbuchen konnten, ging man mit der erlangten Euphorie in die Partie und zeigte den Gästen von Beginn an wer Herr im Hause ist. Bereits nach 6 Minuten ging man mit 4:0 in Führung. Im Angriff spielte man einen schnellen Ball und konnte zu schön herausgespielten Toren kommen. In der Abwehr gelang es dem TuS, die Offensivkreise des ESV zu unterbinden. Ein weiterer Rückhalt war TuS-Keeper Maucher, welcher einmal mehr eine tadellose Leistung abrufen konnte. Durch die Einwechslung von Raphael Dinse kamen die Gäste dann besser ins Spiel und konnten in der 19. Minute den Anschluss herstellen (8:6). Der TuS behielt zwar weiter die Oberhand, verpasste es aber vor der Halbzeit deutlicher davon zuziehen. Zwar zeigte man vor allem in der Abwehr einen aufopferungsvollen Kampf, musste aber ein ums andere Mal Gegentore hinnehmen, die äußerst glücklich den Weg ins Tor fanden. Beim Stand von 13:11 wechselte man die Seiten.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, in welchem der TuS die Nase vorne behielt. Bis zur 50. Minuten gelang es der Mannschaft von Sascha Spoo den 2 bis 3 Tore Vorsprung zu verteidigen, ehe die Gäste durch David Dinse erstmals wieder auf Tuchfühlung kamen (23:22). In Folge dessen verpasste man es etliche Male, das Spiel für sich zu entscheiden und die Gäste glichen in der 59. Minute das Spiel aus (26:26). Alexander Benzinger war es, der dann 20 Sekunden vor Schluss die Lücke in der Abwehr fand und die erneute Führung erzielte. Zwar hatten die Gäste noch einmal die erneute Chance zum Ausgleich, ließen sich aber beim Ausführen des letzten Freiwurfs zu viel Zeit und so konnte der TuS einen knappen aber durchaus verdienten Sieg feiern.

Das 2nd Team zeigte einmal mehr seine Heimstärke und konnte sich mit den zwei Heimpunkten eine gute Ausgangslage für die kommenden 3 letzten Spiele sichern. Aktuell rangiert man auf dem 7. Tabellenplatz und hat nun 6 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz Nummer 11. Bereits am nächsten Wochenende empfängt man den TV Pfullendorf im Mindlestal. Hier hat man vom Hinspiel noch eine Rechnung offen und auch für Trainer Spoo wird das Spiel gegen seinen Ex-Verein von hoher Bedeutung sein. Sollte der TuS seine Heimstärke wahren können, kann auch gegen den aktuellen Tabellenvierten ein Heimsieg im Bereich des Möglichen sein. Anpfiff ist Samstagabend um 18:00 Uhr.

TuS Steißlingen II:  Beetz, Maucher, Walther;  Ray (9/1), Daniel Maier (7/7), Jödicke (5), Benzinger (2), Sieck (2), David Maier (1), Ströhle (1), Gattinger, Hautmann, Renz, Tassone.

TuS Steißlingen  ESV Weil am Rhein

Zum Seitenanfang