Nach einer erschreckenden Auswärtsleistung gegen SG Gutach/Wolfach verabschiedet man sich in die Winterpause.

Das Team von Sascha Spoo schafft es gerade einmal 30 Minuten dem Gegner Parole zu bieten und resigniert in Halbzeit zwei komplett. Binnen 30 Minuten verspielt man eine 1-Tore-Halbzeitführung und muss am Ende eine 38:27 Niederlage hinnehmen.

Die Vorzeichen standen vor dem Spiel nicht optimal, da man auf einige Stammkräfte aufgrund von Verletzung oder vorweihnachtlichen Terminen verzichten musste. Jedoch war jedem vor dem Spiel bewusst, dass nach dem vergangenen Gastauftritt bei Herbstmeister St. Georgen eine Trotzreaktion gefordert war. Unter der Woche stand die Abwehrarbeit noch einmal im Fokus, welche man anfangs gut umsetzen konnte. Steißlingen erwischte den besseren Start und ging mit 2:5 in Führung. Aus einer gut organisierten Abwehr konnte man immer wieder in der ersten und zweiten Welle einfache Tore erzielen. Auch das Zusammenspiel mit Torhüter Maucher war intakt. Bis zur 21. Minute konnte das 2nd Team den 3-Tore-Vorsprung halten (10:13), ehe die Gäste wieder auf Tuchfühlung kamen. Julian Brohammer brachte die Hausherren dann drei Minuten vor Halbzeitpfiff in Front (25:24). Der TuS spielte sein Spiel clever runter und konnte durch die Tore von Gaus, Ray und Daniel Maier wieder in Führung gehen (16:17).

Mit einer taktisch guten Vorstellung ging der TuS in die Pause. Zwar musste man in der Abwehr einige vermeidbare Tore hinnehmen, zeigte aber ein weitaus verbessertes Gesicht im Vergleich zu den letzten Auswärtsspielen. Dieser Eindruck verflog jedoch binnen 10 Minuten. Der TuS kam völlig lethargisch und wie ausgewechselt aus der Kabine. Die Abwehrarbeit wurde komplett eingestellt und im Angriff schob man die Verantwortung hin und her. Der Spielwitz und der Kampfesgeist waren komplett verschwunden. So konnten die Gäste Tor um Tor davonziehen, ohne jegliche Gegenwehr zu erfahren. Steißlingen ließ sich regelrecht vorführen und so waren es Glunk und Aberle, die die Gäste nahezu im Alleingang abschossen. Endstand nach 60 Minuten war 38:27.

Mit dieser Niederlage rutscht der TuS auf Rang 7 ab und hat mittlerweile nur noch 4 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Die Winterpause ist für das 2nd Team schon längst überfällig und diese sollte dringlichst genutzt werden um die beiden vergangenen Auswärtsspiele aufzuarbeiten. Vor allem in Sachen Disziplin und taktischem Grundverständnis hat der TuS in den letzten Wochen einen riesigen Rückschritt gemacht. Man kann nur hoffen, dass sich nach der Winterpause einige verletzte wieder zurück melden und dem Team vor allem im Rückraum wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen werden.

Bis dahin wünscht Ihnen das gesamte 2nd Team erholsame Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2017.

SG Gutach/Wolfach - TuS Steißlingen II 38:27 (16:17)

SG Gutach/Wolfach: Wolfgang Laiblin, Jerome Ressel (1), Stefan Staiger, Tobias Aberle (Schüssele) (4), Stefan Lauterbach, Julian Brohammer (3), Manuel Schmid (3), Lukas Glunk (12), Tobias Aberle (Staigerbauer) (9), Mike Lehmann, Nicolas Haas (6); Trainer: Herrmann Haas

TuS Steißlingen II: Luca Tassone (2), William Gaus (3), Lennart Sieck, Simon Hilpert, David Maier (1), Justus Beetz, Claudio Gattinger (1), Alexander Benzinger, Dominik Maucher, Tim Wiedemann (1) - Daniel Maier (8/7), Raphael Renz (2), Patrick Ray (9); Trainer: Sascha Spoo

Schiedsrichter: Michael Günther (TV Brombach), Christian Rist (TV Brombach)

Gelb: Tobias Aberle (Schüssele) (7.) (4:22), Lukas Glunk (16:37), Manuel Schmid (5.) (20:58) / David Maier (5.) (3:50), Claudio Gattinger (8.) (10:17), William Gaus (15:31)

Strafminuten: 6:6

2 Minuten: Stefan Staiger (18:13), Stefan Staiger (50:00), Nicolas Haas (56:53) / Lennart Sieck (26:03), David Maier (42:58), Alexander Benzinger (54:50)

Vergebene Siebenmeter: - / David Maier, Daniel Maier


SG Gutach/Wolfach  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang