Nach der unnötigen aber verdienten Niederlage im Derby  gegen den TV Pfullendorf will das 2nd Team vor heimischem Publikum wieder einen Sieg holen. Eine harte Nuss, trifft man doch auf den TV Brombach, welcher sich in den letzten Spielen mit aufsteigender Form präsentierte.

Brombach startete dabei gut in die Saison und holte sogar aus den ersten beiden Spielen drei Punkte. Danach lief jedoch bei der Mannschaft von Trainer Dirk Kalinowski nichts mehr zusammen. Vier Partien in Folge zog der TV den Kürzeren und fand sich plötzlich weit hinten in der Tabelle wieder. Das Team zeigte jedoch Kämpferqualitäten und biss sich in die Saison zurück. So konnte der TV beispielsweise das Derby gegen den stark einzuschätzenden ESV Weil deutlich mit 32:25 gewinnen. Auch gegen den heimstarken TuS Ringsheim konnten die Brombacher gut mithalten und mussten sich am Ende nur denkbar knapp geschlagen geben. Dass diese Leistungen kein Zufall, sondern Ergebnis harter Arbeit waren, zeigte dann endgültig die letzte Partie. Dort trotzte man dem Aufstiegsfavoriten und Tabellenzweiten TV Herbolzheim ein 31:31-Unentschieden in eigener Halle ab. Achtgeben muss der TuS vor allem auf die beiden starken Einzelspieler Sebastian Albu und Adrian Ciaca.

Es wartet also auf den TuS eine knifflige Aufgabe zu Hause in der Mindlestalhalle gegen einen aufstrebenden Gegner. Um die Punkte zu behalten braucht das 2nd dabei eine deutlich bessere Leistung wie gegen den TV Pfullendorf, wo man letztendlich verdient mit 34:27 verlor. Es wird vor allem eine Herausforderung sein, die kompakte 6:0-Abwehr der Gäste auseinander zu ziehen und möglichst gut den Ball laufen zu lassen.  Dazu muss man im Vergleich zum letzten Spiel abgezockter agieren und die sich bietende Chance besser ausnutzen. Außerdem muss die  Abwehr wieder mehr die Torhüter unterstützen, was den Steißlingern in schon vielen Spielen in dieser Saison den Sieg brachte. So erwartet den TuS ein enges Spiel, bei dem der  Spielausgang völlig offen ist.

„Wir haben die Partie gegen Pfullendorf unter der Woche aufgearbeitet und wollen nun wieder mit einem Heimsieg die nächsten Punkte holen. Dies wird ungemein schwer, da Brombach im Gegensatz zu uns aktuell einen Lauf hat. Wir hingegen müssen als junges Team aus den Fehlern schnell lernen und versuchen es besser zu machen. Gelingt uns dies, wovon ich überzeugt bin, können wir auch am Wochenende gewinnen.“ gibt sich Trainer Sascha Spoo selbstbewusst vor der Partie gegen den TV Brombach.

TuS Steißlingen  TV Brombach

Zum Seitenanfang