Nach zweiwöchiger Spielpause wegen der Handball-WM der Damen geht die Reise für die SG Gutach/Wolfach am Sonntag zum bisher noch punktlosen Tabellenletzten aus Rielasingen/Gottmadingen.


Dem Aufsteiger ist es bisher noch nicht gelungen, in der höheren Spielklasse Fuß zu fassen. Bisher gingen die Hegauer außer gegen die HU Freiburg elfmal deutlich als Verlierer vom Feld. Nur phasenweise konnte das Team von Trainer Dominik Garcia bisher unter Beweis stellen, dass sie in der Klasse mithalten können.

Ganz anders läuft es bisher für die Mannen um Oliver Kronenwitter und Martin Wöhrle. Erstaunlich und erfrischend konstant bewegen sich die Schwarzwälder bisher durch die Vorrunde und mussten erst zwei Niederlagen einstecken. Am Sonntag um 16.30 Uhr in der Talwiesenhalle gehen die Gäste also definitiv als Favorit in die Begegnung. Mit dieser Rolle kam die SGGW in der Vorsaison so überhaupt nicht zurecht. Mehrfach erwies man sich gegen diverse Tabellenletzten als perfekter Aufbaugegner. Dass sie dieses Mantra dieses Jahr abgelegt hat, muss die SG am Sonntag unter Beweis stellen.

Das Trainergespann wird in den beiden Trainingswochen alles darangesetzt haben, die Akkus der Spieler nach elf Partien wieder aufzuladen, Blessuren auszuheilen und vor allem mit der richtigen Einstellung in die Auswärtsbegegnung am Bodensee zu gehen. Auch gegen das Schlusslicht der Liga muss das Kronenwitter-Team einhundert Prozent abliefern, um gar nicht erst ins Hintertreffen zu geraten. Die Gastgeber sind für Gutach/Wolfach gänzlich unbekannt. Bisher hat man noch nie gegeneinander gespielt und kann vollkommen unbefangen in die Partie gehen. Lediglich auf die besten Werfer Simon Keßler und Johannes Frank kann sich die Gästedefensive im Vorfeld etwas einstellen. Bisher gelang die wichtige Abwehrarbeit meist hervorragend. Zudem erwischte stets einer der beiden Torhüter einen Glanztag und nahm seinen Vorderleuten damit zusätzlichen Druck.

Mit einer konzentrierten und motivierten Leistung sollte der neunte Saisonsieg und das angestrebte Überwintern auf einem Spitzenplatz machbar sein. Natürlich wünscht man sich dabei wie immer auch bei weiter Anreise die Unterstützung einiger treuer Fans.

SG Rielasingen/Gottmadingen   SG Gutach/Wolfach

Zum Seitenanfang