Die Südbadenliga-Spitzenreiter des TuS Altenheim empfangen am kommenden Samstag den ersten Verfolger TuS Steißlingen zum Kräftemessen in der Herbert-Adam-Halle.

Die Zuschauer dürfen sich auf ein absolutes Spitzenspiel gefasst machen. Beim TuS Altenheim läuft es weiter rund, denn auch in Oberkirch am vergangenen Freitag konnte die junge Mannschaft ein Erfolgserlebnis feiern und steht weiterhin mit 18:6 Punkten auf dem Platz an der Sonne.

Wenn dann allerdings der Tabellenzweite TuS Steißlingen im Ried gastiert erwartet die TuS-Sieben ein anderes Kaliber. Denn auch die von Jonathan Stich trainierten Gäste vom Bodensee spielen bis dato eine bärenstarke Runde. Acht Siegen der Bodenseeler stehen bisher drei Niederlagen gegenüber.

Vergangenes Wochenende gewannen die Steißlinger knapp zuhause mit 27:24 gegen den TuS Ottenheim. Dieser Erfolg offenbarte allerdings auch ein paar Schwächen von Steißlingen, denn nach höherer Führung ließ man den Gegner wieder zurück ins Spiel kommen.

Die Aldner sind allerdings gewarnt und wissen um die Stärken von Steißlingen Bescheid. Ein besonderes Augenmerk sollte der TuS auch auf Steißlingens Rückraumakteur und Toptorschützen Maurice Wildöer legen. Der Fokus der Altenheimer sollte ohnehin einmal mehr auf der zuletzt so glänzend aufgelegten Defensive um Abwehrchef David Reuter legen.

Sollte es möglich sein wieder das Potential abzurufen kann auch gegen Steißlingen mit einem Erfolgserlebnis gerechnet werden. Der TuS Altenheim hofft in jedem Fall auf eine volle Halle, die ihr Team in diesem Spitzenspiel lautstark unterstützt.

Anpfiff ist am kommenden Samstag, den 10.Dezember um 20 Uhr in der Herbert-Adam-Halle.

TuS Altenheim  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang