Die Südbadenligamannschaft des TuS Altenheim greift nach ihrer einwöchigen Spielpause am kommenden Wochenende wieder ins Spielgeschehen ein, die Heuberger-Sieben gastiert beim Aufsteiger in Helmlingen.

Bei den Altenheimern hat sich die Personalsituation wieder etwas gebessert, allerdings fehlen unter der Woche wieder einige Akteure arbeitsbedingt im Training.
Für die Aldner, die zumindest nach Pluspunkten noch auf dem zweiten Platz stehen, könnte das Spiel in Helmlingen (Platz 9., 16:16 Punkte) ein richtungsweisendes werden.

Mit einem Sieg können die Mannen um Kapitän Philipp Grangé weiter oben dran bleiben, eine Niederlage würde allerdings einen kleinen Abrutsch Richtung Mittelfeld und weg von den Spitzenplätzen bedeuten.
Nicht nur deshalb will man im Lager der Aldner alles dafür geben um die zwei Punkte aus Helmlingen zu entführen. Denn im Hinspiel verlor man das direkte Aufeinandertreffen in eigener Halle gegen an diesem Tag starke Helmlinger mit 22:31.

Wichtig wird auch sein, wie sich die sonst so kompakte Abwehr des TuS präsentieren wird, denn sie wird der Schlüssel zum Erfolg sein. Ein besonderes Augenmerk sollte die Defensive dabei auf die Schlüsselspieler Pomkankiewizc, Törö, Müller und Reichenberger legen.

Der TuS hofft auf zahlreiche Unterstützung wenn die Begegnung am kommenden Sonntag, den 12.Februar um 17 Uhr in der Helmlinger Rhein-Rench-Halle angepfiffen wird.

So. 12.02.2017, 17:00 Uhr: TuS Helmlingen - TuS Altenheim

TuS Helmlingen  TuS Altenheim

Zum Seitenanfang