Lucas Bauer soll Daniel Unser ersetzen. Bei der HG Oftersheim/Schwetzingen wird für die nächste Saison in der 3. Liga praktisch ein Tausch auf der Position des Handball-Torwarts vorgenommen.


Wie vor kurzem berichtet geht Daniel Unser zurück zur SG Kronau/Östringen, die jetzt unter dem Titel Rhein-Neckar-Löwen II firmiert. Von dort kommt dafür Lucas Bauer (Jahrgang 1995) zur HG und soll mit Marius Gabel (1996) das neue, deutlich verjüngte Gespann bilden wie schon zeitweilig zu SG-Zeiten.

Der gebürtige Pfälzer (Germersheim) ist aber auf badischer Seite in Unteröwisheim (heute Gemeindeteil von Kraichtal) aufgewachsen, wo er auch beim dortigen TV als Siebenjähriger mit dem Handballsport begann. Fünf Jahre später, bereits als badischer Auswahlspieler, in der C-Jugend war die Zeit dann reif für den Wechsel zum benachbarten Kronau/Östringen. Dort schaffte er es bis in den Bundesligakader und kann auf etliche Einsätze – auch in der Championsleague und im DHB-Pokal zurückblicken. Bauer weist also für sein Alter von 22 Jahren schon einen großen Erfahrungsschatz auf.

Beruflich hat er gerade sein duales BWL-Studium bei der SAP beendet und dort nun einen unbefristeten Anschlussarbeitsvertrag bekommen „Das macht es mir unmöglich, weiterhin als dritter Torhüter für die Löwen zu agieren. Nach vielen Jahren in Kronau, einer super Ausbildung und der Entwicklung hin zu einem Leistungsträger und Co-Kapitän der Drittligamannschaft, will ich nichtsdestotrotz weiterhin auf hohem Niveau Handball spielen“, begründet er seinen Wechsel.

„Da war die HG mit bekanntlich vielen ehemaligen Teamkameraden für mich nach guten Gesprächen mit Holger Löhr und Martin Schmitt der logische Schritt. Ich freue mich darauf, in den nächsten beiden Jahren mit einer jungen und hungrigen Mannschaft bei Oftersheim/Schwetzingen in die Saison 2018/19 zu starten.“

HG Oftersheim/Schwetzingen

Zum Seitenanfang