Zweimal Hrvoje Horvat – und viel Handball-Sachverstand: Der Vater war Olympiasieger 1972 in München, Welthandballer und führte den TV Willstätt in die Bundesliga; der Sohn ist seit Ende Januar Kroatiens Nationaltrainer. ©Privatfoto
Zweimal Hrvoje Horvat – und viel Handball-Sachverstand: Der Vater war Olympiasieger 1972 in München, Welthandballer und führte den TV Willstätt in die Bundesliga; der Sohn ist seit Ende Januar Kroatiens Nationaltrainer. ©Privatfoto

Wenn Kroatiens Handballer vom 12. bis 14. März in Montpellier gegen Gastgeber Frankreich, Portugal und Tunesien um zwei Olympia-Tickets für die Spiele im Sommer in Tokio spielen, dann schauen auch einige Fans aus der Ortenau interessiert Richtung Südfrankreich. 

Das OK unter der Organisation von Handballworld und der Leitung von OK-Präsident Daniel Zobrist veröffentlichte am 12. Mai 2020, 18 Uhr, die Gewinnerinnen und Gewinner der 9. Swiss Handball Awards 2020 mit einem Siegervideo auf dem YouTube-Channel von Handballworld, auf handballtv.ch und handball.ch.

Der LC Brühl Handball, der LK Zug, DHB Rotweiss Thun und die Spono Eagles aus Nottwil vertreten den Schweizer Frauenhandball in der kommenden Saison international. Darauf verständigte sich der Schweizerische Handball-Verband (SHV) gemeinsam mit den Vertretern der SPAR Premium League (SPL).

Handballworld als Organisator der Swiss Handball Awards hat bereits mit seiner Medienmitteilung vom 7. April darüber informiert, dass die Awards-Night vom 3. Juni 2020 aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Vorgaben des Bundesrates nicht durchgeführt wird.

Der ursprünglich am 15. März 2020 in Gümligen bei Bern angesetzte und aufgrund des Coronavirus verschobene Schweizer Cup Finaltag findet definitiv nicht statt.

Das Exekutivkomitee der Europäischen Handball Föderation (EHF) hat am Freitag zahlreiche grundlegende Entscheide zu den ausstehenden Club- und Länderspielen der Saison 2019/20 getroffen.

Handballworld als Organisator der Swiss Handball Awards ist seit letztem Herbst an den Vorbereitungen der Swiss Handball Awards Kampagne 2020, welche an der Awards-Night vom 3. Juni 2020 seinen Höhepunkt feiern sollte.

Homeoffice statt Länderspiele in Montenegro: Männer-Nationaltrainer Michael Suter gibt im Interview während der ursprünglich geplanten Nationalmannschafts-Woche einen Einblick in seinen Alltag, in seine Planungsarbeiten und in seine persönlichen Gedanken zur Coronakrise.

«Lasst uns den Spirit des Sports gerade in dieser Situation mit Überzeugung leben» – offener Brief von Zentralpräsident Ulrich Rubeli und Geschäftsführer Jürgen Krucker.

Zum Seitenanfang