NLA Playoff Finale: Wird der Meister schon nach Spiel 3 gekürt?


Der Finalrundensieger kann am Donnerstag, 23. Mai, bereits im dritten Spiel der diesjährigen Finalserie um den Meistertitel in der Nationalliga A der Swiss Handball League den 11. Titel einfahren. Ab 20.15 Uhr empfangen die Munotstädter in der heimischen BBC Arena Konkurrent Pfadi Winterthur, für den es heisst: Alles oder Nichts.

Der Favorit aus der Munotstadt hat bislang in der Finalserie geliefert und sich so ein Matchball-Spiel vor heimischer Kulisse erspielt. Wenn gleich im Auswärtsspiel in Winterthur erst sehr spät die Wende eingeläutet wurde und massgeblich durch den starken Ivan Stevanovic geprägt war, so bewiesen die Kadetten doch eine meisterliche Moral. Zudem präsentierten sich die Kadetten in beiden bisherigen Finalspielen in der Verlängerung hochkonzentriert. Nebst der 2:0-Führung in der Serie liegt der psychologische Vorteil daher klar beim Team von Petr Hrachovec. Zuhause soll nun die elfte Meisterschaft der Vereinsgeschichte eingefahren werden. Gewinnen die Kadetten, dann geht der dritte Titel 2018/19 im Männerhandball an die dritte unterschiedliche Mannschaft. Den Cup holte sich Wacker Thun, den Supercup sicherte sich Pfadi Winterthur.

Für Gegner Pfadi Winterthur ist Ausgangslage ebenso klar wie auch deutlich. Nur ein Sieg am Donnerstag in Schaffhausen verlängert die Serie und hält die Hoffnung der Pfader auf den Titelgewinn am Leben. Gar drei Siege in Serie braucht es nun für die Eulachstädter um erstmals seit 2003/04 wieder Meister zu werden. Die Frage am Donnerstag wird sein, wie Pfadi den "Schock" vom verlorenen zweiten Duell verdaut haben wird. Sieben Tore lag Winterthur zu fortgeschrittener Spielzeit in Führung. Wie schon in Spiel 1 scheiterte man aber an einer Mischung aus schwachen Abschlüssen und einem starken gegnerischen Goalie. Folglich steht das Team von Adrian Brüngger nun mit dem Rücken zur Wand und man darf gespannt sein, ob sie nochmals zurückkommen kann.

Final 3 steht unter der Leitung von Arthur Brunner und Morad Salah und wird am Donnerstag um 20.15 Uhr in der BBC Arena in Schaffhausen angepfiffen. MySports ist bereits ab 20 Uhr mit einem Studio-Talk live und exklusiv auf Sendung.

Live-Übertragung für alle Kabel-TV Kunden
Die Finalserie der NLA ist nicht nur für UPC/MySports Kunden exklusiv im TV zu sehen. Der Sportsender aus Erlenbach zeigt die Duelle zwischen den Kadetten und Pfadi auch auf dem Kanal MySports Preview. Über diesen Sender verfügen alle Haushalte, die via Kabel-TV ihr Fernsehprogramm beziehen.

Schweizer Handball Verband

Zum Seitenanfang