Drittes Aufeinandertreffen in dieser Saison gegen THC / Spielort wieder Nordhausen.

Am kommenden Samstag (Anwurf 14 Uhr) geht es für die SG BBM Bietigheim in der EHF Champions League der Frauen mit dem ersten Spiel in der Hauptrunde weiter. Im ersten Spiel der Gruppe 2 trifft die SG BBM im innerdeutschen Duell auf den Thüringer HC. Wie vor zwei Wochen im Viertelfinale des DHB-Pokals wird die Partie in der Wiedigsburghalle in Nordhausen ausgetragen.

In der EHF Champions League zu überwintern, war eines der großen Ziele der SG BBM Bietigheim. Mit dem Einzug in die Hauptrunde ist dies dem Team von Trainer Martin Albertsen eindrucksvoll gelungen. In der Gruppe 2 treffen die Bietigheimerinnen nun auf den HC Vardar (Mazedonien), FTC-Rail Cargo Hungaria (Ungarn) und den Thüringer HC. Mit in der selben Gruppe sind auch die Gegner aus der Vorrunde, Metz Handball und Buducnost, gegen die aber nicht wieder gespielt wird. Die Punkte wurden mitgenommen.

Somit stehen bei allen Teams bereits vier Spiele zu Buche. Die SG BBM Bietigheim konnte durch den Heimsieg gegen Buducnost zwei Zähler in die Hauptrunde mitnehmen und liegt aktuell auf Platz 5 der Tabelle. Die ersten vier Teams der beiden Gruppen ziehen schließlich ins Viertelfnale ein.

Gleich zum Auftakt geht es für die SG BBM Bietigheim nun gegen den Thüringer HC. Nach der Niederlage im Oktober in der Bundesliga und dem Sieg im DHB-Pokal nun das bereits dritte Aufeinandertreffen in dieser Saison. Zum dritten Mal müssen die SG BBM-Mädels dabei übrigens auswärts ran, ehe die Rückspiele in der Champions League und Bundesliga in der Ludwigsburger MHP-Arena stattfinden.

Der Thüringer HC konnte sich nach zwei schmerzlichen Niederlagen zum Jahresbeginn gegen Bad Wildungen in der Liga und die SG BBM im DHB-Pokal mit einem 28:24 Erfolg gegen Borussia Dortmund wieder etwas rehabilitieren und wird sicher hochmotiviert in die Begegnung mit dem Deutschen Meister gehen.

SG BBM Trainer Martin Albertsen geht optimistisch in die Partie gegen den THC.

„Auch wenn wir nach wie vor personelle Sorgen haben, konnten wir in den letzten Wochen unter Beweis stellen, dass ein funktionierendes Team erfolgreich sein kann. Wir wollen erfolgreich in die Hauptrunde starten, auch wenn der THC in eigener Halle sicher der Favorit ist. Die Tagesform wird sicherlich mit entscheidend sein, aber wir werden alles geben um die Punkte mit nach Bietigheim zu nehmen,“ so Albertsen.

Thüringer HC   SG BBM Bietigheim
Zum Seitenanfang