Benjamin Gärtner brachte es auf den Punkt: „Das war ein ganz komisches Spiel“, sagte der Torhüter der SG Leutershausen, als er kurz nach dem Abpfiff auf dem hochmodernen Hallenboden der Dresdner BallsportArena stand und enttäuscht einen Schluck aus der Wasserflasche nahm.

Noch beflügelt vom Derbysieg über Großsachsen vor knapp zwei Wochen, wurde die HG Oftersheim/Schwetzingen beim SC DHfK Leipzig II wieder auf den Boden der Realität des Drittliga-Handballs zurückgeholt.

Wenn es für die Handballer der SG Leutershausen am Samstagvormittag auf große Auswärtsreise geht, dann sollte man es sich so gemütlich wie möglich machen.

Zum Seitenanfang