Nach einem holprigen Start in die Partie drehte Drittligist VfL Pfullingen nach dem Seitenwechsel auf, fand zurück zu alter Stärke – und feierte den 60. Sieg seit Zugehörigkeit zur 3. Liga.


Zu Beginn lief nicht alles – wie zuletzt für Zuschauer gewohnt, für die Spieler jedoch hart erarbeitet – zusammen. Sehr ungewohnt auch, dass sich in dieser Phase gleich fast alle im Angriff agierenden Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Dennoch gelang es den Gästen mit einer stark aufspielenden Abwehr, die zudem Lukas Fischer kurz deckte, immer wieder Abpraller für sich zu gewinnen. Im Angriff war dies ebenso, woraus sich eine spannende Partie entwickelte, aus der die Hausherren mit 15:17 in die Pause gingen.

Nach der Pause schenkte Florian Möck, inzwischen für Lukas List im rechten Rückraum gekommen, dem Aufsteiger zwei Tore ein, Marc Breckel und Christian Jabot erhöhten auf 19:17 (35.). Nun lief beim VfL alles wieder besser zusammen, der Siegeswille war noch stärker spürbar als im ersten Durchgang und dennoch musste sich das Brack-Team jedes Tor hart erarbeiten. Als Axel Goller seine Farben in der 59. Minute mit 32:27 wieder mit fünf Treffern in Führung brachte, war das Spiel endgültig entschieden.

Der Trainer der Pfalzbiber, Steffen Christmann, sah einen Grund in der Niederlage in den „zu vielen technischen Fehlern zu Beginn des zweiten Durchgangs“.

VfL-Trainer Daniel Brack freute sich nach der Partie, dass man diese noch für sich entscheiden konnte. Der Schlüssel zum Sieg lag für ihn darin, dass man sich das „Glück erkämpft hat und sich nicht von der Hektik anstecken hat lassen“, die von außen in die Partie gebracht wurde.

Torschützen  Tabelle

VfL Pfullingen - TV Hochdorf 34:29 (15:17)

VfL Pfullingen: Nicolas Gross, Daniel Schlipphak, Robin Keupp, Paul Prinz (1), Tobias Stoll, Daniel Brack, Ulrich Dr. Dobler, Max Hertwig - Lukas Fischer (8), Florian Möck (4), Micha Thiemann, Niklas Roth (3), Felix Stahl, Lukas List (3), Manuel Bauer - Axel Goller (2), Christian Jabot (6/1), Julius Haug, Marc Breckel (4) - Alexander Schmid (3); Trainer: Daniel Brack

TV Hochdorf: Roko Peribonio, Thomas Bolling, Toni Bernhardt, Wolfgang Braun, Enrico Georgie - Daniel Lanninger (2), Steffen Christmann, Dominik Lenz, Vincent Klug (3), Stefan Corazolla (6), Jonas Kupijai (2) - Marvin Gerdon (5), Emanuel Novo, Lukas Braun, Niklas Schwenzer (5/2) - Jan-Philip Werthmann (1), Fabian Medler, Nikola Sorda (5); Trainer: Steffen Christmann

Schiedsrichter: Rico Hochstein, Julian Wiedenmann

Zuschauer: 820

Gelb: Niklas Roth (3.), Micha Thiemann (6.), Paul Prinz (7.) / Daniel Lanninger (6.), Vincent Klug (3.)

Strafminuten: 4:10

2 Minuten: Niklas Roth, Micha Thiemann / Jonas Kupijai, Nikola Sorda, Nikola Sorda, Daniel Lanninger, Daniel Lanninger

Vergebener Siebenmeter: - / Niklas Schwenzer

VfL Pfullingen  TV Hochdorf

Zum Seitenanfang