Der SVK spielt am Samstag beim Aufsteiger TV Plochingen


Wenn man sich das Torverhältnis der Plochinger anschaut kann man ein torreiches Spiel erwarten. In fünf Spielen erzielten die Aufsteiger starke 164 Tore, kassierten aber auch 166. Im Vergleich dazu stehen beim SVK 130 erzielte Tore und 131 bekommene Tore. Die spielstarken Aufsteiger definieren sich eindeutig über ihren Angriff, während man in Kornwestheim darauf bedacht ist die Defensive zu stabilisieren. Ein Ansatz, der zuletzt zwar aufging, dennoch keine Punkte einbrachte. Zu fehlerhaft war das Angriffsspiel der Salamander. Genau das gilt es am Samstag besser zu machen, gleichzeitig darf die Abwehrarbeit aber nicht vernachlässigt werden.

Torhüter Pascal Welz über die zuletzt knappen und unglücklichen Niederlagen: „Ich denke nicht, dass wir grundlegend viel ändern müssen. Auf der bisher gezeigten Abwehrleistung müssen wir aufbauen und im Angriff die Anzahl an technischen Fehlern reduzieren, dass wir wieder zu mehr Torerfolgen kommen.“

Das die Niederlagen für den SVK sehr knapp ausfallen zeugt davon, dass die Mannschaft nicht unbedingt schlechter ist als andere Teams der Liga, dennoch steht man mit 3:7 Punkten auf Platz 12 der Tabelle im hinteren Drittel. Ein Umstand, den sich auch die Mannschaft anders vorgestellt hat: „Ich würde nicht von einem missglückten Saisonstart sprechen, jedoch ist klar das wir mit der Punkteausbeute nicht zufrieden sind und wir hier andere Erwartungen an uns haben. Dies zu korrigieren liegt aber an uns und damit wollen wir in Plochingen anfangen.“ Äußert sich Pascal Welz kritisch über die eigene Leistung, gibt aber auch ein klares Signal, für Samstag: Die Kornwestheimer Handballer wollen gewinnen!

Das dies nicht leicht wird ist klar. Die Gastgeber sind euphorisiert nach dem Aufstieg und super in die Runde gestartet. Mit 6:4 Punkten steht man auf Platz 9 der Tabelle und hat letztes Wochenende die Rhein-Neckar-Löwen 2 geschlagen, zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer der 3. Liga Süd. Vor allem wird es darauf ankommen, wie man den spielstarken Rückraum in den Griff bekommt und bei eigenem Ballbesitz wieder mehr Tore erzielt.

Personell sieht es beim SVK gut aus, aktuell sind keine Ausfälle zu beklagen, lediglich Tim Zeppmeisel musste am Dienstag krankheitsbedingt passen.

Es wird ein spannendes Spiel am Samstag um 20:00 Uhr in der Schafhausäckerhalle zu Plochingen.  Die Mannschaft freut sich über jeden Fan, der die mit 30 Kilometern kürzeste Auswärtsfahrt der Liga mit antritt und die Jungs unterstützt. (Autor: Tim Scholz, Bilder: Sportfotograf Wolf)

SV Salamander Kornwestheim  HC Erlangen

Zum Seitenanfang