Lena Wiggenhauser legt erst mal ein Sabbatjahr ein. ©Antje Matschenz
Lena Wiggenhauser legt erst mal ein Sabbatjahr ein. ©Antje Matschenz Nach neun Jahren bei der HSG Freiburg ist Schluss: Lena Wiggenhauser verlässt die Red Sparrows und legt gemeinsam mit Ehemann Ralf eine einjährige Handballpause ein. Die Ausnahmetorfrau und langjährige Mannschaftskapitänin wird sportlich wie menschlich eine große Lücke hinterlassen.

Mit der 27:35-Niederlage gegen den HSV Solingen-Gräfrath 76 verabschieden sich die Red Sparrows der HSG Freiburg nach zwei Jahren aus der 2. Handball-Bundesliga der Frauen.

Carolin Spinner hat vielleicht den härtesten Wurf in der Zweit­ligamannschaft der HSG Freiburg. ©Handball-Server
Carolin Spinner hat vielleicht den härtesten Wurf in der Zweit­ligamannschaft der HSG Freiburg. ©Handball-Server
Am Samstag schließen die Handballerinnen der HSG Freiburg ein Kapitel ihrer Vereinshistorie. Nach zwei Jahren endet für Spielführerin Carolin Spinner aus Schutterwald und ihr Team das Gastspiel in der 2. Liga mit der Heimpartie gegen den HSV Solingen-Gräfrath.

Die Red Sparrows der HSG Freiburg empfangen zum letzten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga der Frauen am Samstag um 18 Uhr den HSV Solingen-Gräfrath. Das für die Freiburgerinnen vorerst letzte Spiel in der 2. Bundesliga wird live auf sportdeutschland.tv übertragen!

Die Red Sparrows der HSG Freiburg sind zum letzten Mal in dieser Saison auswärts gefragt. Am Samstag treffen sie um 19.30 Uhr auf den SV Werder Bremen.

Ein Foto aus der Saison 2019/20: Ralf Wiggenhauser inmitten seiner Spielerinnen, darunter von Rechtsaußen die drei Schutterwälderinnen, Carolin Spinner, Marie Lipps und Alica Burgert. ©handball-server
Ein Foto aus der Saison 2019/20: Ralf Wiggenhauser inmitten seiner Spielerinnen, darunter von Rechtsaußen die drei Schutterwälderinnen, Carolin Spinner, Marie Lipps und Alica Burgert. ©handball-server Ralf Wiggenhauser hört nach 16 Jahren als Trainer der Red Sparrows auf und verabschiedet sich in ein Sabbat-Jahr. Zeit zurückzublicken auf eine erstaunliche Amtszeit.


Die Red Sparrows der HSG Freiburg verloren am 24. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga der Frauen ihr vorletztes Heimspiel der Saison 20/21 deutlich mit 16:28 gegen den TVB Wuppertal.

Die Red Sparrows der HSG Freiburg verloren ihr letztes Auswärtsspiel der Saison, zeigten aber im Vergleich zur Vorwoche eine deutliche Leistungssteigerung. Gegen den SV Werder Bremen mussten sich die Freiburgerinnen mit 29:38 geschlagen geben.

Zum Seitenanfang