Einen schwer erkämpften 23:20 (11:10)-Erfolg schafften die B1-Handballerinnen in der Badenliga-Partie gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim.


Die ersatzgeschwächten Birkenauerinnen erwischten einen schwachen Start und lagen schnell mit 5:7 im Hintertreffen. Immer wieder wurden beste Einwurfmöglichkeiten gegen die gut aufgelegte SG-Torhüterin nicht verwertet.Beim 8:8 durch Karo Baier war der Ausgleich erkämpft, mit der knappen 11:10-Führung ging es in die Pause.

Auch im 2. Durchgang hatte das TSV-Team große Mühe mit den unermüdlich kämpfenden Gästen. Bei den  12:13, 16:17 und 20:19-Zwischenständen war der Ausgang noch völlig offen. Erst in den Schlussminuten sorgten die Treffer von Ina Scheffler, Hannah Beyer und Hanna Jaap für den 23.20 Heimerfolg.

TSV Birkenau:
Hanna Stilgenbauer, Mia Davenport; Marie Harbarth (1), Hannah Beyer (4), Hanna Jaap (2), Karoline Baier (6), Ina Scheffler (4/1), Vanessa Fleischmann, Selina Müller (6), Svenja Vondermühl. 

TSV Birkenau  SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim

Zum Seitenanfang