Das Badenligaspiel der weiblichen B-Jugend gegen den Vorletzten aus Oftersheim/Schwetzingen endete fast im Debakel.


Während die Gäste im Hinspiel noch deutlich mit 31:15 besiegt wurden, gewann der TSV am Sonntag zuhause gerade so mit 20:19 (9:11). So ist das Minimalziel Vizemeisterschaft in Gefahr.

Bis zum 7:3 nach 11 Minuten sah alles nach dem erwarteten Spielverlauf aus. Dann riss aber der Faden bei Birkenau und die Gäste kamen ins Spiel. Der nun folgende 2:8-Verlauf bis zur Halbzeit darf so nicht passieren. Hinten bekamen sie die Kreisläuferin nicht in den Griff und vorne wurde kopflos gespielt. Die gute Kalliopi Marianidou im Gästetor hatte mit den oftmals unvorbereiteten Würfen aus schlechten Positionen keine Probleme.

In der zweiten Hälfte stimmte zumindest die Einstellung. Die Abschlussschwäche aber blieb. Mit viel Kampf und dem Siegtor von Lisa Zehrbach kurz vor Schluss wurde das Spiel gerade noch gewonnen. (Bild: Verein)

TSV Birkenau - HG Oftersheim/Schwetzingen 20:19 (9:11)

Für Birkenau spielten: Coombe, Schütz, Bock (3), Davenport (4/0), Knapp (4), Martin, Pfenning (2/1), Schmelz (1/0), Slomski (4), Zehrbach (2).

TSV Birkenau   HG Oftersheim/Schwetzingen

Zum Seitenanfang