Am vergangenen Wochenende stand das erste Auswärtsspiel für die Frauen 1 auf dem Plan.


Mit einem fast vollzähligen Kader machten sich die TSV Damen am Sonntagmittag auf, in Richtung Norden. Gegner der Partie waren die Frauen des TSV Amicitia 06/09 Viernheim, die bislang auch noch keinen Sieg in dieser noch jungen Runde verbuchen konnten.

Die Zuschauer sahen einen fahrigen Beginn in den ersten Minuten, in denen sich keine Mannschaft absetzte. Nach der ersten 2 min-Strafe in der 12. Minute konnten sich die Viernheimer erstmals mit bis zu vier Toren absetzen. Doch kurz vor Pausenpfiff kämpften sich die Rintheimerinnen durch eine starke Abwehrleistung wieder heran und verwerteten endlich ihre Chancen im Angriff, sodass man mit einem verdienten Halbzeitstand von 10:10 in die Pause ging.

Das Motto für die zweiten 30 Minuten war damit klar vorgegeben: Dort weiter machen, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Eine hart umkämpfte Partie mit einer weiter starken Abwehr seitens der Rintheimer hielt den Spielstand knapp.  Nur im Angriff fehlte der Druck, wodurch die Frauen 1 des TSV nie die Führung übernehmen konnten und man immer einem Rückstand hinterherlief.

Dennoch war der Kampfgeist ungebrochen. Fünf Minuten vor Schluss führten die Gastgeberinnen mit bis zu 3 Toren, doch Rintheim verlor nicht den Mut und kämpfte sich bis eine Minute vor Schluss auf 25:24 heran. 10 Sekunden vor Spielschluss gab es noch einmal eine Zeitstrafe für die Gastgeberinnen. Mit einem Mann mehr auf dem Feld wollte man natürlich noch den Ausgleich erzielen. Fast wäre dies den Rintheimerinnen auch gelungen. Schlusspunkt in den letzten 2 Sekunden der Partie war der Freiwurf für den TSV. Monja Peitler setzte ihren Wurf leider ganz knapp neben das Tor und das Spiel endete mit 25:24 für die TSV Amicitia 06/09 Viernheim.

Eine über weite Strecken sehr ausgeglichene Partie endete somit leider mit einer knappen Niederlage für die Gäste.

Am 6.10 empfangen die TSV-Damen um 18:00 Uhr die HG Königshofen/Sachsenflur und hoffen auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans um vor heimischer Kulisse die ersten Punkte einzufahren.

Es spielten: Weißinger, Jakob, Lutz 3, Peitler 5, Kurtz, Rapp 3, Burth, Fischer 2, Hofmann 2, Bauer 2, Binder 7.

TSV Amicitia 06/09 Viernheim  TSV Rintheim

Zum Seitenanfang