Pfullinger Damen fahren wichtigen Auswärtssieg gegen Tabellennachbarn ein


Am späten Sonntagnachmittag traten die VFL-Damen bei der dritten Mannschaft der SG BBM Bietigheim an. Bereits vor der Partie war klar, dass das Spiel eine gewisse Brisanz hatte: So standen die Gastgeberinnen mit lediglich einem Punkt Vorsprung auf Platz 9, während Pfullingen bis dahin noch auf dem 11. Platz angesiedelt war.

Beiden Mannschaften war die Wichtigkeit eines Sieges bewusst, weshalb die ersten Minuten bis zum 6:6 (23.) noch sehr ausgeglichen – mit ständig wechselnder Führung - verliefen. Durch eine sehr präsente und starke Abwehr und trotz einer sehr frühen Disqualifikation gegen Melanie Gnadt aufgrund dreier Zeitstrafen, konnten sich die Pfullingerinnen stetig weiter absetzen. Mit einem Vier-Tore-Vorsprung (6:10) ging es in die Halbzeitpause. Auch nach der Pause konnten die VfL-Damen ihren Vorsprung weiter ausbauen. Das 12:19 in der 46. Spielminute durch Jana Plankenhorn, die beste Torschützin an diesem Tag, sollte jedoch die höchste Führung dieser Partie bleiben. Denn die Pfullingerinnen machten es nochmal unnötig spannend. Die erfolgsversprechende Abwehr der bisherigen Spielzeit stand plötzlich nicht mehr so gewohnt sicher und auch im Angriff leistete man sich die eine oder andere Ungenauigkeit. Dies ermöglichte es den Gastgeberinnen den Abstand zu verkürzen. Auch eine Auszeit von Trainer Uwe Villgrattner zeigte keine Wirkung: Die Bietigheimerinnen kamen durch einen 4-Tore-Lauf auf 19:20 heran (55. Spielminute).

Die letzten 5 Minuten der Partie waren nichts für schwache Nerven. Doch trotz einer zwischenzeitlichen Unterzahl aufgrund einer 2-Minuten-Strafe gegen Katrin Pieringer, gaben die VfL-Damen den Sieg nicht mehr aus der Hand und ließen es nicht zu, die Gegner aus Bietigheim den Ausgleich erzielen zu lassen.

Nach 60 Minuten stand ein knappes 20:21 auf der Anzeigetafel. Dies spiegelte zwar nicht den Spielverlauf wider, trotzdem standen die wichtigen beiden Punkte nun auf der Haben-Seite der Pfullingerinnen und die Freude bei Spielerinnen und Trainer kannte keine Grenzen.

Durch den Sieg konnten sich die Damen aus Pfullingen nun auf den 9. Tabellenplatz vorarbeiten. sege/na

WL:  SG BBM Bietigheim 3 – VfL Pfullingen 20:21 (6:10)

So spiele der VfL: Vivien Heinzelmann, Kim Bahnmüller – Kyra-Antonia Graf 3, Katrin Pieringer 1, Davina Renz, Mona Abele, Michelle Sulz 3, Nisa Ari 1, Jana Plankenhorn 8, Hanna Fetzer 1, Mona Günder, Lea Klett, Anni Wörner 2, Melanie Gnadt.

SG BBM Bietigheim  VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang