Am Sonntagnachmittag gastierte Tabellenführer  SG Schozach/Bottwartal bei den VfL-Damen.


Der geschwächt angetretene VfL wollte im vorletzten Heimspiel gegen die ungeschlagene Aufsteigertruppe noch einmal zeigen, was tatsächlich in ihm steckt. Die Mädels starteten gut in die Partie, sodass man bis zum 6:9 (19.) mit den Gästen auf Augenhöhe mitspielen konnte.

Durch technische Fehler und zu wenig Druck im Angriff, konnte der VfL jedoch nicht verhindern, dass die Gäste bis zur Halbzeitpause auf 9:16 davonzogen. Trotz einer soliden Abwehrleistung und einem starken Rückhalt von Vivien Heinzelmann, gelang es dem VfL jedoch nicht mehr, den Rückstand wettzumachen, sodass man sich am Ende gegen die körperlich starken Gäste mit 22:31 geschlagen geben musste.

Jetzt gilt es für die Mädels sich auf die letzten beoiden Spiele der Saison zu fokussieren, sodass der Klassenerhalt gesichert werden kann. sege/sh

WL: VfL Pfullingen - SG Schozach/Bottwartal 22:31 (9:16)

Für den VfL spielten:
Sarah Herdtner, Vivien Heinzelmann – Catherine Herrmann (2), Laura Wohnus (1), Mona Abele, Michelle Sulz (2), Verena Bodmer, Franziska Hausch (6/1), Lydia Junger (5), Hanna Fetzer (4), Stefanie Jabot, Jana Plankenhorn, Anni Wörner, Britta Votteler (2).

VfL Pfullingen
Zum Seitenanfang