Gegen den Tabellenzweiten aus Remshalden stand die Abwehr des VfL in der ersten Halbzeit nicht so kompakt, so dass die Gäste schnell zu einfachen Toren kommen konnten.

Die Partie in der harzfreien Halle des SV Hohenacker-Neustadt startete ausgeglichen.

Nach einwöchiger Fasnetspause dürfen nun auch die Damen des VfL weiter auf Punktejagd gehen.

Am vergangenen Sonntag konnte sich die Mannschaft um Trainerin Nadine Pehl mit 31:21 (14:12) deutlich gegen den Tabellenletzten HSG Kochertürn/Stein durchsetzen und klettert nun – vorerst – auf den siebten Tabellenplatz.

Der VfL Pfullingen unterlag am Sonntag bei der SG Leonberg/Eltingen mit 31:30 (14:17).

Nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Herrenberg empfangen die Württembergligadamen den Tabellenletzten HSG Kochertürn/Stein.

Nach einem starken Heimsieg am vergangenen Wochenende, wollen die Pfullinger Damen um Trainerin Nadine Pehl am kommenden Spieltag nahtlos an diese Leistung anknüpfen.

Am vergangenen Sonntag empfing der VfL Pfullingen die zweite Damenmannschaft aus Herrenberg.

Nach der hohen Auswärtsniederlage vergangenes Wochenende stand vor allem die Pfullinger Abwehr in der Kritik.

Nach der unfassbaren Niederlage vergangenes Wochenende in Leonberg und dem erneuten abrutschen in den Tabellenkeller, gastiert diese Woche die SG H2Ku Herrenberg 2, die kleinen „Kuties“ in der Kurt-App-Sporthalle.

Zum Seitenanfang