Noch steckt Sand im Getriebe der zweiten Männermannschaft des VfL Pfullingen.


Denkbar schlecht ist man mit 2:6 Punkten in die Saison gestartet. Nun möchten die Männer um Trainer Dietrich Bauer das Derby am Samstag in Unterhausen nutzen, um ein positives Signal zu setzen.

Weiterhin sind viele wichtige Spieler verletzt oder krank. Umso schwerer wird das Gastspiel beim heimstarken Nachbarn Tobias Müller: „Wer alles am Samstag auf Pfullinger Seite spielen wird, steht noch in den Sternen. Jedoch nicht, dass die Zwoide alles geben wird um das Derby zu gewinnen“.

Auf dem Spielfeld treffen zahlreiche Freunde aufeinander, umso spannender wird das sicher auch handballerisch hochklassige Landesligaspiel. Anpfiff ist am Samstag um 18 Uhr in der Ernst-Braun Halle. Über Unterstützung würden sich die Spieler sehr freuen. sege/tm  L: SG Ober-/Unterhausen – VfL Pfullingen 2, Sa. 14.10.2017/18:00 Uhr Ernst- Braun-Halle Lichtenstein/Unterhausen.

 SG Ober-/Unterhausen  VfL Pfullingen

Zum Seitenanfang