Sandweierer Handballer sichern sich Oberliga-Meisterschaft und Aufstieg in die Dritte Liga.

Die Bundesliga-Reserve des SV Allensbach spielt auch in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse Baden-Württembergs, der BW-Oberliga.

Mit einem überzeugenden 31:29 (13:12) Heimsieg über die TSG Söflingen sichern sich die Steißlinger Handballer den Verbleib in der Baden-Württembergischen Oberliga und erzielen damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Somit spielen in der neuen Saison sowohl die Damen als auch die Herren des TuS in Deutschlands vierthöchster Liga.

Nach dem Sieg des TVS 1907 Baden-Baden über den SG Pforzheim/Eutingen, der gleichzeitig den Aufstieg in die 3. Liga Süd bedeutete, konnte der TV Willstätt nach einem 31:31 (14:16) den Platz mit den Pforzheimern tauschen.

Spannender könnte es was das Thema Abstieg aus der BWOL der Frauen angeht kaum sein.

Mit dem 23:22 (9:10)-Rückspielsieg gegen die JSG Melsungen/Körle/Guxhagen zieht die B-Jugend der Rhein-Neckar Löwen ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein.

Mit überzeugendem Schluss-Spurt und gutem Auftritt im Spitzenspiel gegen Heiningen erfolgreich!

In das letzte Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger vor den Toren Ludwigsburgs, gingen die SG-Mädels recht couragiert und beschwingt und lagen beim 2:4 und 6:7 in der Anfangsphase immer in Führung.

Die Hegauer Oberliga-Handballer zeigen eine ganz schwache Vorstellung im Duell der Aufsteiger. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz rückt der Ligaerhalt dennoch in greifbare Nähe.

TuS Herren wollen vor heimischem Publikum wieder Punkte holen!

Zum Seitenanfang