Nach der knappen, aber verdienten Niederlage im Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sportunion steht für den TuS Steißlingen am kommenden Wochenende ein neuerliches Duell zweier Aufsteiger bevor.

Am vergangenen Spieltag müssen sich die Steißlinger nach einer guten ersten Halbzeit gegen den Verfolger aus Neckarsulm mit 35:38 geschlagen geben.

Mit zwei Heimsiegen verabschiedete sich der TV Willstätt in die Osterpause und von Freitag bis Montag war das Training ausgesetzt.

Im nächsten Spiel der Baden-Württembergische-Oberliga Saison ist die Neckarsulmer Sportunion zu Gast in der Steißlinger Mindlestalhalle.

Auch im vierten Spiel in Folge können die Herren des TuS Steißlingen die Oberhand behalten und gegen den TSV Viernheim die nächsten zwei Zähler einfahren.

Gegen den Tabellenzweiten auf Pforzheim hält der TuS lange gut mit, muss sich allerdings aufgrund von schwachen zehn Minuten im Endspurt mit 29:24 geschlagen geben.

Der TV Willstätt konnte trotz zahlreicher personeller Ausfälle, nach dem 29:24 (15:11) Erfolg gegen den Neckarsulmer SU, den Kontakt zur Tabellenspitze halten.

Nach dem erwartet hohen 38:28 (20:11) Pflichtsieg gegen das Schlusslicht TSV Deizisau bleibt der TV Willstätt auf Tuchfühlung zum Spitzenduo.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge will der TuS Steißlingen diese kleine Serie ausbauen und vor auswärtigem Publikum das nächste Spiel in der Oberliga gewinnen.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge will der TuS Steißlingen diese kleine Serie ausbauen und vor auswärtigem Publikum das nächste Spiel in der Oberliga gewinnen.

Zum Seitenanfang