Klaus Feldmann bei der Demonstration einer Trainingseinheit mit den Damen des ASV Ottenhöfen. ©Mike Käshammer
Mit Klaus Feldmann, Gründer und Inhaber der Handball-Akademie, besuchte jüngst ein international bekannter und gleichermaßen anerkannter Handball-Fachmann den ASV Ottenhöfen.
Den zahlreich erschienen ehrenamtlichen ASV-Jugend-Coaches vermittelte der Sportwissenschaftler und A-Lizenz-Inhaber in fachmännischer Art und Weise die Grundlagen des Kinder-Handballs und ging auf die Schwerpunkte des ASV gekonnt ein.

Von der Förderung der Entwicklung des sozialen Verhaltens der Kinder, bis hin zum schlussendlichen erfolgreichen Handballspiel, reichte der kompakte und rhetorisch sehr ansprechende Vortrag. Wie man eine Trainingseinheit vielseitig und effektiv gestaltet, demonstrierte Feldmann anschließend mit den ASV-Damen, die sich zum mehrtätigen Handball-Trainings-Event in der Schwarzwaldhalle eingefunden hatten.

ASV-Sportvorstand Hagen Kern zeigt sich erfreut. „Wir sind sehr stolz, dass Klaus Feldmann sich Zeit für uns genommen hat und unser TrainTheTrainer-Projekt auf eine professionellen Ebene hob.“
Zuletzt entwickelte der ASV Ottenhöfen in enger Zusammenarbeit mit vereinsinternen Handball-Fachleuten ein umfangreiches Jugendkonzept. Eine Art „Vereins-Bibel“, in der neben allgemeinen Prinzipien des ASV Ottenhöfen, auch die handballspezifische Ausbildung auf einen übergreifenden Nenner gebracht wurde. „Das Jugendkonzept soll der rote Faden für unseren Verein, unsere Trainer, aber auch für unsere Spieler sein“, so Kern zur lang geplanten Konzeption.

Ein wesentlicher Teil des Konzeptes sieht auch die Ausbildung der eigenen Coaches vor. Abteilungsleiterin Jugend, Sonja Bohnert: „Nur mit qualifizierten Jugendtrainerinnen und Jugendtrainern gelingt es uns, die ASV-Talentschmiede für die Zukunft attraktiv und effektiv zu gestalten.“ Neben dem Angebot, den Trainerschein beim Südbadischen Handballverband zu absolvieren, setzt der ASV Ottenhöfen hier neben vereinsinternen Schulungen auch auf externe Lektoren.

„Dass wir für das erste Live-Event unseres Jugendkonzeptes solch einen hochkarätigen Redner gewinnen konnten, ist etwas sehr besonderes“, so Kern abschließend.
Zum Seitenanfang