Nach einer durchwachsenen Leistung mussten sich die Damen der SG Freudenstadt/Baiersbronn der HR Rastatt/Niederbühl mit 23:25 (13:16) geschlagen geben.


Obwohl man sich über weite Strecken gegen den Absteiger aus der Südbadenliga behaupten konnte, reichte es am Ende nicht für einen Punktgewinn in heimischer Halle.

Den besseren Start in die Partie erwischte das Team von Trainergespann Sättler/Klisch. Dank Toren von Ina Klisch und Ines Welle gingen die Gastgeber mit 3:1 in Führung. Durch die Kombination von starker Defensivarbeit und einer gut parierenden Torfrau Tanja Leins kamen die Damen aus Rastatt und Niederbühl in ihrem Positionsangriff nicht wie gewohnt zum Erfolg. Nach der guten Anfangsphase ließ die Konzentration der Weiß-Schwarzen zunehmend nach. So kamen die Gäste aus dem Badischen immer wieder zu einfachen Toren über schnelle Gegenstöße. Die Schwarzwald-SG schaffte es nicht, das Tempospiel der Gegnerinnen zu unterbinden, wodurch man nach den ersten 30 Minuten mit einem 13:16-Rückstand in die Kabine ging. 

Die Sättler-Sieben startete nicht mit dem gleichen Elan in die Partie, wie zu Beginn des Aufeinandertreffens. Dies ermöglichte es dem Team aus Rastatt/Niederbühl kurz nach Wiederanpfiff erstmals mit fünf Toren davonzuziehen. Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff führten dazu, dass die Weiß-Schwarzen nicht erneut in Schlagdistanz kamen. Obwohl die Schwarzwälderinnen in der 52. Spielminute bereits mit 19:25 zurücklagen, gab sich die junge Mannschaft nicht auf. Mit schnellem Tempohandball und hoher Effizienz verkürzten die SG-Damen in Person von Jana Klisch und Julia Kilgus. Die Heimmannschaft zündete den Schlussturbo jedoch zu spät, weshalb die Schwarzwald-SG die Punkte nicht in eigener Halle halten konnte.

„Unsere Fehlerquote war am Ende vor allem beim Torabschluss zu hoch. So haben wir uns das Leben heute Abend leider unnötig schwer gemacht, obwohl die Ausganssituation nicht schlecht war“, analysiert der Head-Coach. Gegen das starke Team der HSG Meißenheim/Nonnenweier ist am kommenden Wochenende in der Burkhard-Michael-Halle eine deutliche Leistungssteigerung notwendig. (Bild: Verein)

Annika Günther (Tor), Tanja Leins (Tor), Benita Roscher (Tor), Gina-Maria Cusa, Jana Klisch (3), Anna-Lena Krake, Julia Kilgus (3), Jana Sandelmann, Jule Fahrner, Ines Welle (8/4), Ina Klisch (7), Svenja Bertiller, Emma Harzer (1).

SG Freudenstadt/Baiersbronn  HR Rastatt/Niederbühl 

Zum Seitenanfang