Das Doppelspiel-Wochenende gestalteten die Frauen 3 des SV Allensbach äusserst erfolgreich.

Am 21. April mussten die Damen zu einer sehr ungewohnten Zeit nach Kenzingen fahren.

Am vergangenen Samstag war mit dem TV Todtnau eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld zu Gast am Riesenberg.

Im Spiel Zweiter (SV Allensbach) gegen Dritter (SFE Freiburg) behielten die Gäste dank einer vorallem in der zweiten Hälfte starken Abwehrleistung die Oberhand und kehrten mit 2 Punkten im Gepäck zurück an den Bodensee.

Wie schon im Hinspiel taten sich die Ehinger Damen gegen die Damen des TV Todtnau sehr schwer.

Die SFE Damen, die bis zum Ende der Saison mit großen personellen Problemen zu kämpfen haben, empfingen am Wochenende die dritte Mannschaft des SV Allensbach.

Am Wochenende baten die SFE Damen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen vor heimischen Publikum zum Kräftemessen.

Nach einem kräftezehrenden Spiel gegen die HSG Freiburg am vergangenen Wochenende, bei dem den SFE Damen am Ende die Puste ausgegangen ist, ging es für die Freiburgerinnen am Wochenende zum Tabellenletzten, der SG Markgräflerland.

HSG Freiburg – TV Ehingen 26:31 (16:14). Am vergangenen Sonntag traten die Damen erneut die Fahrt durch das Höllental nach Freiburg an, dieses Mal zur HSG.

Das Hinspiel gegen den TB Kenzingen verlor die „Dritte“ knapp mit einem Tor, weshalb es umso wichtiger war das Rückspiel in der eigenen Halle von Anfang an konzentriert und mit Willenskraft zu starten!

Zum Seitenanfang