Am 21. April mussten die Damen zu einer sehr ungewohnten Zeit nach Kenzingen fahren.


Um 9 Uhr startete die Busfahrt in Ehingen. Mit dabei waren die Sponsoren Rudi und Monika Stehle,  welche den kompletten Bus mit ausgewogener und vielseitiger Wegnahrung versorgten. Ebenfalls mit dabei waren einige treue Fans der Hegauer Burghexen, welche Trommeln mit im Gepäck hatten.

Das Hinspiel in Ehingen war eigentlich eine klare Partie, jedoch nahm man die zweite Halbzeit zu leicht auf die Schulter und konnte sich „nur“ noch mit 32:29 trennen. Daher war allen bewusst, dass es kein einfaches Spiel werden würde. Zudem musste man auf die erfahrende Torhüterin Lorena Küchler und immer noch auf die verletzte Annika Herrmann verzichten. Jana drückte dem Team ebenfalls aus Madrid die Daumen und verfolgt die Livespielminuten. Jeder der Damen war bewusst, dass das heutige Spiel die Vorbereitung für das alles entscheidende letzte Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Allensbach sein würde. Mit diesem Wissen und voller Einsatzbereitschaft zeigten sich die Damen von Beginn an und bereiteten sich gut auf die folgenden 60 Spielminuten vor.

Den ersten Angriff startete jedoch gleich die Heimmannschaft mit dem ersten Tor. Die TV Damen konnten direkt zum 1:1 ausgleichen. Alica Hogg parierte den ersten 7m und musste den Nachwurf-Treffer leider ertragen, doch auch hier war klar Alica ist in top Form für das heutige Spiel. Direkt von der ersten Spielminute wurde Aylin aus dem Spiel herausgenommen und durfte sich an der Mittellinie „ausruhen“. Dies war für die restlichen Spielerinnen fast ein gefundenes Fressen, denn durch schnelles Tempospiel konnte man immer wieder Kathrin am Kreis, Jenny im Rückraum oder Meike auf Rechtsaußen freispielen und so Tor für Tor davonschleichen. Aylin brachte sich immer wieder bei Freiwürfen zurück ins Spiel und konnte so auch mit einfachen Toren das Team unterstützen. Als sich Alica in der 25. Spielminute verletzte, waren alle geschockt. Sie hat sich das Knie verdreht und musste schweren Herzens vom Feld getragen werden. Sarah Ganter übernahm direkt den Part ihrer Kollegin und zeigte ihre Spielerfahrung. So trennten sich die beiden Teams bei einem Spielstand von 13:20 und einer 2-Minuten-Strafe auf Ehinger Seite zum Pausentee in die Kabinen.

In der Pause betonte die Trainerin die gute Abwehrarbeit, welche weiterhin so gut kompakt und miteinander agieren musste. Anschließend noch das gute und schnelle Angriffsspiel weiter beizubehalten und mit Freude am Spiel dabei zu bleiben. Gesagt getan, die zweite Hälfte begann zwar in Unterzahl, aber auch hier behielt man die Führung bei. Immer wieder scheiterte der TB Kenzingen an der kompakten Abwehr und die TV Damen erspielten sich daraus ein schönes Tempotor. Auch Sarah stand im Tor ihren Mann und leitete perfekt gespielte Konter ein, welche mit schönen Treffern belohnt wurden. Ab der 45. Spielminute gönnte Trainerin Denise Kiyici den Leistungsträgern eine Pause und ermöglichte noch einmal allen anderen Spielerinnen viele Spielminuten. Ein sehr laufintensives Spiel, in Angriff sowie Abwehr, wurde am Ende verdient mit 27:42 beendet und jede einzelne Spielerin konnte positiv dazu beitragen und die Teamleistung verwirklichen.

Am kommenden Wochenende steht das alles entscheidende Spiel gegen den Tabellenzweiten SV Allensbach an. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Eugen-Schädler-Halle, leider muss das Team auf Alica verzichten und wünscht auf diesem Wege noch einmal gute Besserung. Bei diesem Spiel gilt von Anfang an volle Konzentration und Kampfbereitschaft um gegen eine offensive Abwehr und das bekannte Tempo-Spiel anzukämpfen. Der Grundstein für den Aufstieg ist gelegt und die Damen würden sich über lautstarke Unterstützung durch das Publikum freuen. Im Anschluss wird eine kleine Saisonabschlussfeier im Foyer stattfinden.

TB Kenzingen – TV Ehingen 27:42 (13:20)

Für den TV Ehingen spielten: Alica Hogg, Sarah Ganter (Tor), Sabina Hogg (2), Sandra Keller, Jenny Wenger (8), Heike Gaißer (1), Alina Küchler (1), Kathrin Menzer (3), Ermina Arifi (3), Kathrin Merk (9/1), Meike Halama (7), Aylin Parlak (8/4) .

TB Kenzingen  TV Ehingen

Zum Seitenanfang