Die Kern-Sieben sichert sich nach einem harten und engen Spiel die nächsten Zähler und beißen sich damit weiterhin an der Spitze der Südbadenliga fest.


Hellwach startete man in die Partie und konnte insbesondere durch ein schnelles Konterspiel einfache Tore erzielen. So gelingt es den Hegauerinnen bereits nach sieben gespielten Minuten mit 5:1 in Führung zu gehen. Leider ließ man dann durch unnötige Patzer im Angriff die Schwarzwälderinnen wieder herankommen, so stand es in der 16. Spielminute 6:6. In dieser Phase sah sich Trainer Christian Kern gezwungen eine Auszeit zu nehmen um das hektische Angriffsspiel zu unterbinden. Glücklicherweise konnten die Steißlingerinnen die Ansage umsetzen und es gelang, nach Toren von Elena Rimmele und Alina Bauer mit 13:9 in die Halbzeit zu gehen.

Nun war es wichtig, an die letzten Minuten der ersten Hälfte anzuknüpfen, um sich weiter absetzen zu können. Die Steißlinger Abwehr stand gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit sehr kompakt und man konnte immer wieder Bälle abfangen und einfache Tempogegenstoß Tore erzielen. Leider ließ kurz darauf jedoch im Angriff wieder nach, wodurch das Spiel nochmals unnötig spannend gemacht wurde. Obwohl die Dornstetter Damen nochmals auf zwei Tore herankamen, bewahrte man die nötige Ruhe und spielte das Spiel souverän herunter.

Besonders nennenswert ist dabei die Leistung, der an diesem Tag stark aufgelegten Evelyn Rauscher, welche den Kasten vernagelte und mit klasse Paraden glänzen konnte.

„Gegen einen Gegner der bei uns deutlich mehr gefordert hat als die letzten Begegnungen haben wir besonders zu Beginn stark losgelegt. Insbesondere die Abwehrleistung sowie die im Tor stehende Evelyn Rauscher sind hierbei lobenswert. Nach einer kurzen Schwächephase haben wir es geschafft über die restliche Zeit dagegen zu stehen und haben uns die zwei Punkte verdient. Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, vor allem mit dem Kampfgeist, den die Mädels an den Tag gelegt haben. Die letzten drei Minuten haben wir die Tore leider noch hergeschenkt. Wenn wir jedoch konzentriert an die Sache gehen, können wir jeden Gegner bezwingen. Wir werden hoch motiviert in das nächste Spiel gehen und dort alles daransetzen, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen umso dem Ziel der Meisterschaft näher zu kommen“, so Trainer Christian Kern.

Kommendes Wochenende ist man zu Gast beim TV Brombach. Dabei werden die Mädels aus dem Hegau wieder alles daran setzen das Spiel für sich zu entscheiden und die Punkte mit heim zu nehmen. Sollte dies gelingen, rückt man dem Saisonziel „Aufstieg in die Baden-Württembergische Oberliga“ einen riesen Schritt näher.

TuS Steißlingen – SG Dornstetten (13:9) 25:23

Für den TuS spielten: Rauscher, Riebel (Tor); Bauer (2/1), Fischer, Gaus (5),Hautmann (3),Lang, Martin (2), Maier (3), Müller, Rimmele (3), Schmitt (2), Störr (1), Wolf (4).

 TuS Steißlingen  SG Dornstetten

Zum Seitenanfang