Das Spiel gegen den Tabellenletzten HC Emmendingen war für die TVH-Damen ein wichtiges Spiel, da es darum die Spitzenposition in der Nordstaffel der frauen-Kreisklasse weiter zu behaupten.


Bereits in den ersten 20 Spielminuten stellten wir unser Können mit einer starken Abwehr und einer super Torwartleistung unter Beweis. Nach 20 gespielten Minuten lagen wir bereits mit 12:0 Toren in Front. Doch wirklich zufrieden mit unserem Spiel waren wir zu dem Zeitpunkt nicht. Zwar hatten wir unsere 12 Tore gemacht, aber es haben sich uns viele Chancen geboten höher zu führen. Leider wurden wir kurz in den Schlussminuten des 1.Spielabschnittes auch wieder etwas unkonzentrierter, sodass es den Emmendingerinnen gelang in den Schlussminuten der ersten Hälfte noch einige Tore zu machen. Beim Spielstand von 15:5 ging es zur Halbzeitpause in die Kabine.

Zurück auf dem Spielfeld waren wir sofort in Überzahl, da die Damen des HC Emmendingen noch zwei 2-Minutenstrafen aus der ersten Halbzeit in den zweiten Spielabschnitt mitbrachten. Spieltechnisch änderte sich gegenüber dem ersten Spielabschnitt nicht viel. In der Abwehrboten wir weiter eine souveräne Leistung und vorne wurden die notwendigen Tore gemacht. Doch leider verloren wir in der 55.Minute durch ein 24:10 unsere Wette mit Eric Zander, von dem wir ein Kasten bekommen hätten, wenn wir das Spiel mit weniger als 10 Gegentore gewinnen hätten. Dafür haben wir es in der 56. Minute geschafft, dass alle Spielerinen (selbst unsere Torhüterin) mindestens 1 Tor geworfen haben. Am Ende gewannen wir das Spiel gegen den HCE mit 27:12, was auf jeden Fall verdient war, aber auch höher ausgehen hätte können.

An dieser Stelle auch noch einen Glückwunsch an unsere TVH-Zweite, die im Anschluss spielte und mit 40:25 gewonnen hat. Damit sind beide TVH-Teams Tabellenerster! (Alina Metzger).

TV Herbolzheim  HC Emmendingen
Zum Seitenanfang