Die Gäste erwischten einen Auftakt nach Maß und lagen schnell mit zwei Toren in Front.

Nichts wurde es mit einem weiteren Sieg für die Damen I aus Schutterzell, die derzeit noch beim Kampf um die Tabellenspitze in der Bezirksklasse dabei sind.

Nach der bitteren Niederlage gegen die SG Willstätt/Auenheim konnten die Ried-Sieben vergangenen Sonntag die nächsten wichtigen Punkte in der Bezirksklasse wieder für sich verbuchen.

Trotz einer sehr guten Leistung über 50 Minuten der Spielzeit musste man sich in eigener Halle dem verlustpunktfreien Tabellenführer SG Willstätt/Auenheim 2 am vergangenen Wochenende knapp geschlagen geben.

Aufatmen bei den HSG-Frauen: Am vierten Spieltag hat es mit dem langersehnten ersten Saisonsieg geklappt.

Die Zweite Mannschaft des SV Schutterzell, muss durch Studium und Auslandsjahr diese Saison vorerst ohne nominellen Rückraumspieler auskommen.

Das erste von zwei vereinsinternen Derbys ist überstanden.

„Ein vereinsinternes Duell ist natürlich nie einfach“, sagte Kerstin Volk, Trainerin der Frauen 1 nach Spielende.

Die HSG Ortenau Süd wartet weiter auf den Befreiungsschlag und musste sich auch in Schutterwald geschlagen geben.

Glücklich endete eine alles andere als einfache Spielzeit für die Handballerinnen des SV Schutterzell.

Zum Seitenanfang