Die Mukus spielten eine wirklich gute 1. Hälfte, dominierten diese, versäumten es aber durch etliche, vergebene freie Würfe einen höheren Vorsprung zu erzielen.


So ging man mit 13:7 in die Halbzeit. Alles war gerichtet für den nächsten Heimsieg. Doch ab der 40. Minute ging gar nichts mehr. Abwehr war nicht mehr konsequent, vorne war ein Bruch im Spiel und trotzdem kam man zu weiteren klaren Einschussmöglichkeiten, die teilweise kläglich vergeben wurden. Zuletzt schaffte man nicht aus drei Angriffen das entscheidende Tor zu erzielen. So hatte man sich den verlorenen Punkt selbst zuzuschreiben.

SGMK II – SG Kappelwindeck/Steinbach II 23:23 (13:7)

SGMK: Hannes Niethammer, Lukas Treuer, Leon Gruttke 2, Tobias Anselm, Paul Freyer 3, Luca Quintieri 3, Dominik Ströhm 3, Pius Jülch 3, Gawain Stahlberger, Daniel Jung 1, Lucas Fick, Michael Freyer 3, Patryk Dzierzawski 4, Nick Stahlberger 2.

SG Muggensturm/Kuppenheim  SG Kappelwindeck/Steinbach

Zum Seitenanfang