Mit 37:30 konnte der TuS Großweier Zuhause gegen die HSG Murg gewinnen. Doch es war alles andere als eine leichter Sieg für den TuS.


Zwar war der Gastgeber von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und konnte schon früh mit 3 zu 0 in Führung gehen doch die Gäste wollten es dem TuS so schwer wie möglich machen. Doch die ersten 20 Minuten gehörte klar dem TuS Großweier.

Beim Stand von 16:9 waren die Gäste gezwungen eine Auszeit zu nehmen um das Spiel her Gastgeber zu unterbrechen und sich neu einzustellen. Dies gelang auch denn bis zur Pause konnte die HSG wieder auf 20:17 aufschließen. In der zweiten Hälfte war das Spiel dann völlig ausgeglichen. Ausgelassene Großchancen und zu lasche Abwehrarbeit erlaubten es der HSG sich Tor um Tor heran zu arbeiten.

In der 43 Spielminuten ( 25:24), drohte das Spiel sogar zu Gunsten der Gäste zu kippen. Doch mit einem 5 zu 0 Lauf, durch Tore von Behrle, Herrmann, Bleeke und Konjevic, machte der TuS die Hoffnung auf einen möglichen Punktgewinn der Gäste zu Nichte. Beim 37:30 musste die HSG Murg schlussendlich die Heimreise ohne Punkte antreten.

Unterm Strich ein verdienter Sieg der Hausherren. Zum letzten Spiel der Vorrunde trifft die Mannschaft um Trainer Babicz in 2 Wochen Zuhause auf den TuS Memprechtshofen.

TuS Großweier  HSG Murg

Zum Seitenanfang